1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Aufregung um Parkplätze in Mindelheim

Mindelheim

24.01.2020

Aufregung um Parkplätze in Mindelheim

Über den Verkauf der Parkplätze an der Kaufbeurer Straße in Mindelheim ärgert sich ein Stadtrat.
Bild: ©John - stock.adobe.com

Stadtrat Ulrich Manlig kritisiert Verkauf von Stellplätzen an der Kaufbeurer Straße. Das sagen Stadt und Wohnungsgenossenschaft dazu.

Die offizielle Tagesordnung war gerade abgearbeitet, da bat Stadtrat Ulrich Manlig (SPD) im Bauausschuss ums Wort. Er sprach die Absicht der Wohnungsgenossenschaft an, im Bereich der Wohnanlage Burgblick an der Kaufbeurer Straße16 oberirdische Stellplätze zu verkaufen. Manlig fürchtet, dass dann Besucher nicht mehr genügend Parkplätze finden werden.

Der Verkauf ist rechtens, sagt Michael Egger vom Mindelheimer Bauamt

Michael Egger vom Bauamt sagte, der Verkauf sei erlaubt. Das betreffe keine baurechtlichen Bestimmungen. Auch im Rathaus hätten sich schon Bürger gemeldet, die das kritisch sehen. „Ich kann aber keine großen Nachteile für die Bewohner erkennen“, so Egger.

An der Zahl der Parkplätze ändert sich nichts. Eigentümer von Wohnungen können Tiefgaragenplätze anmieten oder kaufen. Wenn sie einen oberirdischen Stellplatz erwerben, können sie diesen ihren Besuchern bereitstellen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die Wohnungsgenossenschaft erklärt, dass der Verkauf und Kauf daugehört

Der Geschäftsführer der Wohnungsgenossenschaft, Florian Schuster, sagte auf Anfrage, „der Gegenstand unseres Unternehmensverbundes ist unter anderem der Verkauf und Kauf von Immobilien“. Hierunter fallen auch Tiefgaragen-Stellplätze und oberirdische Stellplätze. Ebenso sei Gegenstand des Unternehmens die Vermietung von oberirdischen Stellplätzen.

Über Jahre hinweg habe die Wohnungsgenossenschaft Parkplätze kostenlos zur Verfügung gestellt. Parkraum koste aber. Eigentümer von Wohnungen seien offenbar irrtümlich der Ansicht, dass die oberirdischen Stellflächen zu ihren Wohnungen dazugehörten. Das sei nicht der Fall. Stadtrat Ulrich Manlig ist persönlich berührt. Seiner Familie gehört eine der Wohnungen.

Dieser Parkplatz ist nicht der einzige in Mindelheim, über den diskutiert wird. Lesen Sie auch:


Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren