Newsticker
Selenskyj: Ukrainische Streitkräfte haben russischer Armee "das Rückgrat gebrochen"
  1. Startseite
  2. Mindelheim
  3. Bad Grönenbach: Nach Tierskandal: „Nicht alle über einen Kamm scheren“

Bad Grönenbach
27.07.2019

Nach Tierskandal: „Nicht alle über einen Kamm scheren“

Bei „Jetzt red i“ begrüßte Moderator Tilmann Schöberl die Grünen-Landtagsabgeordnete Gisela Sengl und Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber.
Foto: Uwe Hirt

Bürger diskutieren mit Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber und Grünen-Politikerin Gisela Sengl über den Tierskandal von Bad Grönenbach.

Als die Scheinwerfer erloschen, die Kameras ausgeschalten und die Schweißperlen auf den Stirnen getrocknet sind, nimmt die Diskussion noch einmal richtig Fahrt auf. Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber (CSU) steht umringt von Menschen in der Mitte des Studios. Es geht um EU-Agrarsubventionen. Ein gefragter Gesprächspartner ist auch Friedrich Mülln, Vorsitzender der Soko Tierschutz. Gerade erklärt er einem älteren Ehepaar: „Ich wäre besorgt, wenn ich Zuspruch von der Agrarlobby bekommen würde“ – gemeint ist der Bayerische Bauernverband (BBV).

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.