Newsticker
WHO empfiehlt Müttern, Neugeborene nach Infektion oder Impfung weiter zu stillen
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Bad Wörishofen: Die Sicherheitswacht bekommt Verstärkung

Bad Wörishofen
27.10.2018

Die Sicherheitswacht bekommt Verstärkung

Sicherheitswachten gibt es in immer mehr bayerischen Städten, auch in Bad Wörishofen. In der Kneippstadt läuft es so gut, dass die Polizei die bestehende Truppe nun personell verstärken will.
Foto: Alexander Kaya

In Bad Wörishofen hat sich das anfangs umstrittene Projekt bewährt. Nun will die Polizei die Truppe personell aufstocken. Mitmachen kann längst nicht jeder.

Die Sicherheitswacht gehört mittlerweile wie selbstverständlich zum Stadtbild von Bad Wörishofen. In Zweiergruppen durchstreifen die Mitglieder das Stadtgebiet, die dunkle Jacke mit Logo-Aufdruck und das Funkgerät immer dabei. Bad Wörishofens Polizeichef Thomas Maier ist vom Nutzen der Sicherheitwacht so überzeugt, dass er die Gruppe nun vergrößern will. „Das Ziel sind 15 Mitglieder“, sagt Maier. Derzeit teilen sich zehn Sicherheitswachtler den Dienst. Im vergangenen Jahr hat die Gruppe nach Maiers Rechnung mehr als 1000 Einsatzstunden absolviert. In Bad Wörishofen sind die Mitglieder offenbar besonders fleißig. Seit es die Sicherheitswacht gibt, liege Bad Wörishofen bei den Einsatzzahlen an der Spitze im Bereich des Polizeipräsidiums Schwaben Süd-West, berichtet Maier. „Die Sicherheitswacht in Bad Wörishofen hat sich bewährt“, bilanziert er, drei Jahre nach deren Gründung.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.