Newsticker
Horst Seehofer traut Olaf Scholz eine gute Kanzlerschaft zu
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Bad Wörishofen: Lange Warteliste für Häuslebauer in Bad Wörishofen

Bad Wörishofen
12.06.2019

Lange Warteliste für Häuslebauer in Bad Wörishofen

Wer in Bad Wörishofen ein Eigenheim erreichten will, muss derzeit mitunter lange auf einen Bauplatz warten.
Foto: Alexander Kaya/Symbolfoto

Plus Über 100 Bauwillige müssen sich gedulden. Nun kommt ein neues Gebiet. Dabei geht es auch um die zulässigen Dachformen.

In Bad Wörishofen wird weiter gebaut, was das Zeug hält – und der verfügbare Baugrund reicht längst nicht aus. „Für einen Bauplatz in Bad Wörishofen, Stadtgebiet, gibt es aktuell 111 Bewerbungen, für die Gartenstadt 94“. Diese Zahlen legte das Bauamt der Stadt Bad Wörishofen am Dienstag auf Anfrage der Mindelheimer Zeitung vor. Eine Einschränkung gibt es: „Viele Bewerber sind an einem Baugrundstück im Stadtgebiet und der Gartenstadt interessiert und in beiden Listen geführt.“ Dennoch: Eine annähernd große Zahl von Bauplätzen hat die größte Stadt des Landkreises Unterallgäu nicht zur Verfügung. Etwas Abhilfe ist nun allerdings in Sicht. In der Gartenstadt werden neue Bauplätze entstehen, allerdings als Mischgebiet, nicht als reines Wohngebiet. Dies erklärt Bernhard Oberstaller vom Bauamt mit der unmittelbaren Nachbarschaft der neuen Plätze zur Süßwarenfabrik der Heidi Chocolat Schwermer GmbH.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.