Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Auch Vize-Kanzler Habeck spricht sich gegen Kampfjet-Lieferungen aus
  1. Startseite
  2. Mindelheim
  3. Bad Wörishofen: Vollbremsung beim Verkehrskonzept

Bad Wörishofen
21.06.2017

Vollbremsung beim Verkehrskonzept

Zwischen dem Bahnhofplatz und der Bahnhofstraße gibt es bereits jetzt einen Zebrastreifen, der Fußgänger in Richtung Fußgängerzone lotst. Nach dem Willen des Stadtrates soll am Ende der Bahnhofstraße nun ein weiterer Zebrastreifen entstehen.
Foto: Markus Heinrich

In einer turbulenten Sitzung schafft der Stadtrat von Bad Wörishofen die strittigsten Regelungen wieder ab. Stattdessen sollen neue Pläne her, etwa für einen Zebrastreifen am Leusser-Platz und die Bahnhofstraße.

Wenn es um das Verkehrskonzept geht, herrscht im Stadtrat von Bad Wörishofen regelmäßig der Ausnahmezustand. Diesmal war es nicht anders. Die mehr als 80 Zuhörer erlebten nicht nur der Temperaturen im Saal wegen eine hitzige Sitzung. Vor allem Verkehrsreferent Jens Hemberger (CSU) und Stadtentwicklungsreferent Daniel Pflügl (Grüne) gerieten heftig mit Bürgermeister Paul Gruschka (FW) aneinander, auch Claus Thiessen (FDP) hielt nicht mit lautstarken Attacken hinterm Berg. Er warf Gruschka vor, dieser wolle sich in Sachen Verkehrskonzept „nur profilieren“, die Stadtratsmehrheit dagegen „ernsthafte Politik“ betreiben. Pflügl wiederum herrschte Gruschka an: „Sehen Sie doch mal, was Sie da angerichtet haben“. Da ging es bereits um die Frage, ob die Fahrbahnmarkierungen auf den Fahrradstraßen erneuert werden oder nicht. Denn aufgehoben wurde das Verkehrskonzept in der Sitzung keineswegs. Krumme und verblasste Linien hatten bekanntlich monatelang für Ärger gesorgt. Dass diese Markierungen nicht notwendig seien, machte wiederum Gruschka klar. Thiessen erhielt von ihm nach mehreren lautstarken Zwischenrufen eine Ermahnung.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.