Newsticker
"Infektionsgeschehen aggressiver als gedacht": Karl Lauterbach rechnet mit weitergehenden Einschränkungen
  1. Startseite
  2. Mindelheim
  3. Bad Wörishofen: Wegen 70,11 Euro: "Oma Ingrid" droht eine Gefängnisstrafe

Bad Wörishofen
08.08.2017

Wegen 70,11 Euro: "Oma Ingrid" droht eine Gefängnisstrafe

Die 83-jährige Ingrid Millgramm muss jetzt auf die Gnade der Justiz hoffen, sonst muss sie wegen einiger Ladendiebstähle für neun Monate in Haft.
Foto: Alf Geiger

Einer 83-Jährigen aus Bad Wörishofen droht wegen mehrerer Ladendiebstähle eine neunmonatige Gefängnisstrafe. Sie klaute Lebensmittel im Wert von 70,11 Euro – aus Hunger.

Es ist paradox: Nahezu alle statistischen Daten zeigen, dass es Deutschland so gut geht wie seit Jahrzehnten nicht mehr. Bayern und Baden-Württemberg stehen dabei besonders gut da. Im Unterallgäu herrscht Vollbeschäftigung. Dennoch beschleicht immer mehr Menschen das Gefühl, dass es in der Gesellschaft weniger gerecht zugeht. Die einen werden immer reicher, die anderen wissen kaum noch, wie sie genügend Geld zusammenbekommen sollen, um ihr Leben zu finanzieren. Wie gerecht geht es bei uns zu? Dieser Frage gehen wir nach.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

08.08.2017

Wenn jemand so auf Äußerlichkeiten wert legt, dass er lieber andere beklaut als sich bei der Tafel mit Lebensmitteln zu versorgen, dann habe ich dafür relativ wenig Verständnis, auch wenn es mir leid tut, dass Frau Millgramm auf ihre alten Tage in diese Situation kommen musste.

Ich finde auch komisch, wenn jemand, der gut verdient hat ALLE Ersparnisse in USA angelegt hat und die nun ALLE futsch sein sollen. Wollte da man das was am Fiskus vorbeischleusen?

Und dann fällt eben auf, was hier auch schon angemerkt wurde: Für ihr Äußeres scheint Frau Millgramm genügend Geld übrig zu haben. Die Frisur sieht schwer nach Friseurbesuch aus.

Einmal Klauen ließe ich mir ja noch eingehen. Aber dann überwindet ein normaler Mensch seine Scham und nimmt eines der sozialen Angebote an. Wer fünfmal klaut, der glaubt eben nicht, dass es so kommen könnte, dass er ins Gefängnis muss und insofern ist der Schuss vor den Bug nicht so verkehrt.

Zu dem Verweis auf andere Missetäter, die auch frei herumlaufen: Es gilt: Keine Gleichheit im Unrecht.

Permalink
08.08.2017

Mal ganz ehrlich, die "arme" Oma, hat kein Geld um sich Essen zu kaufen, aber sie legt sehr viel Wert auf gepflegtes äusseres ??? Wo wäre das Geld wohl gesser angelegt ? Schaut ausserdem einfach mal bei Google nach, wie die "arme" Oma in den Medien Deutschlands unterwegs ist, da soll einer behaupten, das sie das umsonst macht.

Permalink
08.08.2017

Die Frau muß wegen 5 Diebstähle evtl. ins Gefängnis, der Lybier aus Bautzen hat 24 Vergehen, dem droht kein Knast, wo ist da die Gerechtigkeit in Deutschland!

Permalink
08.08.2017

Wenn Sie immer Äpfel mit Birnen vergleichen kommen Sie auf einen grünen Zweig.

Permalink
08.08.2017

Das war ja klar, das sie für den Lybier volles Verständnis haben. Für mich ist Straftat immer eine Straftat, egal von wem.

Permalink
09.08.2017

Ich glaube jetzt reicht es, denn Ihre Unterstellung ist übel.

Wo und wann habe ich gesagt, dass ich für einen Straftäter, ob Libyer oder sonstwer volles Verständnis habe?

Haben Sie so üble Unterstellungen denn nötig? Wenn nicht, dann lassen Sie es doch einfach sein.

Permalink
09.08.2017

wo ist da die Gerechtigkeit in Deutschland!

Ganz einfach: Die ist den Bach runter. Um das zu beweisen, muss man nicht mal einen Libyer aus Bautzen bemühen. Was glauben Sie, wieviele Jahre die deutschen Autobosse in den Knast müssten, ginge es gerecht zu und hätte die Strafe etwas mit dem verursachten Schaden zu tun?

Und für die 715 Euro Rente nach 45 Jahren Arbeit sollte sich nicht die Frau schämen, sondern der deutsche Staat, der nur seine sog. Diener bestens versorgt.

Permalink
08.08.2017

Und wenn wir jetzt gegenrechnen was den Staat der ganze Verwaltungsaufwand gekostest hat... ich will nichts schönreden, Diebstahl ist nicht ok, aber manchmal wäre ein Auge zudrücken schon angebracht.

Permalink
08.08.2017

Im Gefängnis würde sie wenigsten was Gscheits zu essen kriegen! Traurig, was in diesem Land abgeht...

Permalink