Newsticker
Russische Angriffe im Osten bringen die Ukraine in Bedrängnis
  1. Startseite
  2. Mindelheim
  3. Bad Wörishofen/Wiedergeltingen: Messerattacken in Bad Wörishofen und Wiedergeltingen: Anklagen noch im Mai?

Bad Wörishofen/Wiedergeltingen
03.05.2021

Messerattacken in Bad Wörishofen und Wiedergeltingen: Anklagen noch im Mai?

In einem Arbeiterwohnheim in Bad Wörishofen ereignete sich am 28. März ein Gewaltverbrechen
Foto: Thorsten Bringezu

Plus Die Ermittlungen zu den Bluttaten in Bad Wörishofen und Wiedergeltingen sind auf der Zielgeraden. Da beide Beschuldigte sich nach wie vor in Schweigen hüllen, ist kriminalistische Detailarbeit angesagt

Im März erschütterten zwei Bluttaten die Region: In einer Dorfwirtschaft in der Ortsmitte von Wiedergeltingen wurde in der Nacht zum Samstag, 13. März, ein 51-Jähriger erstochen. Tatverdächtig ist ein 50-Jähriger. Wenige Tage später, am Sonntag, 28. März, wurde eine 35-Jährige in einem Arbeiterwohnheim in Bad Wörishofen erstochen. Die Ermittler verdächtigen den 27 Jahre alten Lebensgefährten. Der Körper der Frau war mit mehr als zwei Dutzend Messerstichen verstümmelt worden, dabei wurden offenbar mehrere Messer benutzt. Nach wie vor laufen die Ermittlungen auf Hochtouren, doch inzwischen ist ein Ende in Sicht, wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Memmingen unserer Redaktion sagte. Es werde wohl noch „drei, höchstens vier Wochen“ dauern, bis die Ermittlungen in beiden Fällen abgeschlossen sein werden. Dann erst kann Anklage erhoben werden.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.