Newsticker
Sachsens Ministerpräsident Kretschmer für mehr Freiheiten schon nach erster AstraZeneca-Dosis
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Bad Wörishofen: Wurde in Bad Wörishofen gebaut, ohne zu fragen?

Bad Wörishofen
16.02.2021

Wurde in Bad Wörishofen gebaut, ohne zu fragen?

Wer baut oder ausbaut, braucht dazu in der Regel eine Genehmigung von der zuständigen Gemeinde. Nun steht der Vorwurf im Raum, dass dies in einer Siedlung von Bad Wörishofen möglicherweise nicht von allen beachtet wurde.
Foto: Marcus Merk

Plus In einer Siedlung am Stadtrand von Bad Wörishofen soll nicht alles mit rechten Dingen zugegangen sein. Das Landratsamt prüft bereits.

Eigentlich ging es nur um die Frage, ob ein Feldstadel umgesetzt und mit einer Seitenüberdachung ergänzt werden darf. Dann aber ging es plötzlich um die Frage, ob manche Bauwerke einer kleinen Siedlung am südlichen Stadtrand von Bad Wörishofen legal entstanden sind oder nicht. Den Stein ins Rollen gebracht hatte Thomas Vögele, mittlerweile Fraktionsvorsitzender der Freien Wähler im Stadtrat von Bad Wörishofen. „Wir wissen ja nicht, ob da schwarz gebaut wurde“, sagte Zweiter Bürgermeister Daniel Pflügl (Grüne) zu Vögeles Vorwurf. „Doch, das wissen wir“, hielt Vögele im Bauausschuss dagegen. Wie sich nun zeigt, prüft auch das Landratsamt Unterallgäu die Thematik. Man befasse sich derzeit mit einem Gebäude in dem fraglichen Gebiet, teilte die Behörde mit.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren