Newsticker
RKI meldet 27.836 Neuinfektionen und 81 Todesfälle - Inzidenz bei 441,9
  1. Startseite
  2. Mindelheim
  3. Bau: Dreifachturnhalle wird nicht zurückgestellt

Bau
25.06.2014

Dreifachturnhalle wird nicht zurückgestellt

Über 100 Zuhörer verfolgten die Diskussionen über den Bau einer Dreifachturnhalle auf dem Schulgelände der Pfarrer-Kneipp-Grund-und Mittelschule. Sie sparten auch nicht mit Applaus bei einigen Wortmeldungen der Stadträte. Weitere Berichte zu der über dreistündigen Stadtratssitzung, insbesondere auch über ein mögliches Ratsbegehren, folgen in der morgigen Ausgabe der Mindelheimer Zeitung.
2 Bilder
Über 100 Zuhörer verfolgten die Diskussionen über den Bau einer Dreifachturnhalle auf dem Schulgelände der Pfarrer-Kneipp-Grund-und Mittelschule. Sie sparten auch nicht mit Applaus bei einigen Wortmeldungen der Stadträte. Weitere Berichte zu der über dreistündigen Stadtratssitzung, insbesondere auch über ein mögliches Ratsbegehren, folgen in der morgigen Ausgabe der Mindelheimer Zeitung.
Foto: Barbara Knoll

Warum der Antrag von Bürgermeister Paul Gruschka und sein Sparkurs im Stadtrat keine Mehrheit gefunden haben

Die unterschiedlichen Beurteilungen eines Schreibens vom 19. Mai des Landratsamtes, Rechtsaufsichtsbehörde der Stadt, zur Haushaltssatzung für das laufende Jahr, führten zu äußerst kontroversen Diskussionen im Stadtrat. Das Landratsamt hat die Satzung zwar genehmigt, doch ausdrücklich auf eine „weiterhin angespannte Haushaltslage“ hingewiesen. Auch in den kommenden Jahren müsse mit weiteren Fehlbeträgen gerechnet werden, weshalb sich die dauerhafte Leistungsfähigkeit der Stadt somit weiter verschlechtern werde. „Im Hinblick auf die Haushaltsentwicklung der nächsten Jahre muss der Stadt Bad Wörishofen wiederholt dringend nahegelegt werden, die Einnahmemöglichkeiten konsequent auszuschöpfen. Kredite sind nur nachrangig zur Finanzierung einzusetzen“, so der Hinweis des Landratsamtes. Die Rechtsaufsichtsbehörde mahnt nicht nur vor dem Hintergrund einer schlechten Einnahmesituation sondern auch aufgrund der hohen Verschuldung der Stadt und einer Steuerkraft, die weit unter dem Landesdurchschnitt liege, eine konsequente und entschlossene Haushaltssicherung an.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.