Newsticker
Bundesnetzagentur-Chef warnt vor dramatischer Gaspreis-Erhöhung
  1. Startseite
  2. Mindelheim
  3. Beschluss: Stadt steigt aus dem Golfclub aus

Beschluss
21.05.2015

Stadt steigt aus dem Golfclub aus

Die Golfer in Bad Wörishofen haben sich neu aufgestellt.
2 Bilder
Die Golfer in Bad Wörishofen haben sich neu aufgestellt.

Bürgermeister und Kämmerin nicht mehr im Vorstand. Bad Wörishofen haftet nicht mehr für Pachtzahlungen und Clubbetrieb. Es gibt auch einen neuen Vereinspräsidenten: Peter Ried. Das Ganze hat eine Vorgeschichte

Umbruch im Golfclub Bad Wörishofen: Die Stadt Bad Wörishofen zieht sich aus dem Verein zurück, samt aller städtischer Haftungen und Garantien. „Andererseits entfallen deshalb auch bisherige Sicherungsvereinbarungen“, teil Evelyn Joss mit, die Vizepräsidentin den Clubs. Dazu gehörte bislang ein Vetorecht für den Clubhaushalt. Außerdem waren der jeweilige Erste Bürgermeister der Stadt Bad Wörishofen und der Kämmerer geborene Vorstandsmitglieder des Vereins. In diesen Rollen gehörten zuletzt Bürgermeister Paul Gruschka und Kämmerin Beate Ullrich der Clubspitze an. Die Mindelheimer Zeitung hatte bereits im April berichtet, dass der Stadtrat den Ausstieg aus dem Golfclub in einer nicht öffentlichen Sitzung befürwortet hat. Nun wurde man sich auch mit dem Verein einig. Ein Aufhebungsvertrag wurde unterzeichnet. Der Club teilt aber mit, dass man sich mit der Stadt Bad Wörishofen aber ebenso einig darin sei, dass eine enge Kooperation auch künftig „für beide Seiten mit großen Chancen und Vorteilen verbunden und deshalb angestrengt sei.“ Die Verhandlungen für den Golfclub Bad Wörishofen hatte der bisherige Schatzmeister Peter Ried geführt. Bei der Mitgliederversammlung des Golfclubs beerbte er nun Peter Leinsle als Präsident des Vereins.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.