1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Blasmusik in Polizeigrün

Konzert

04.12.2015

Blasmusik in Polizeigrün

Das „Polizeiorchester Bayern“ nutzte in der großen Pfarrkirche von Pfaffenhausen die gesamte Breite und Fülle des Raumes, um sich in voller Stärke den gut 800 Zuhörern präsentieren zu können.
Bild: Josef Hölzle

Das Polizeiorchester Bayern spielte in Pfaffenhausen. Der Erlös geht an einen guten Zweck

Das renommierte Polizeiorchester Bayern aus München hat in Pfaffenhausen Station gemacht und mit seinem Benefizkonzert die gut 800 Zuhörer in der großen Stephanuskirche begeistert. Die 46 Berufsmusiker boten sinfonische Blasmusik auf höchstem Niveau und verbündeten sich dabei auch mit der ausgezeichneten Akustik des beeindruckenden Gotteshauses.

Da sich das Polizeiorchester als Bindeglied zwischen Polizei und Bürgern versteht, gibt es Benefizkonzerte quer durch Bayern zugunsten sozialer, karitativer und kultureller Zwecke. In Pfaffenhausen diente das Konzert der Förderung der „Bläserschule Mika“, die sich der Musik-Ausbildung Jugendlicher aus sechs Gemeinden im Mindel- und Kammeltal verschrieben hat. Im Namen der Bläserschule begrüßte Alfred Heiss aus Hausen das Orchester und die vielen Gäste in der Kirche. Heiss dankte besonders der Raiffeisenbank Pfaffenhausen, die sich als Sponsorin des Konzertes großzügig engagiert habe.

Das Orchester hatte im Übergangsbereich des Langhauses zum etwas erhöhten Chor der Kirche in ganzer Breite Platz genommen. Es zog dann eine gute Stunde lang unter Leitung seines dynamischen Dirigenten Anton Zapf die Zuhörer in den Bann. Orchester, Raum und Stimmung boten ein einzigartiges Musikerlebnis, auf das die Organisatoren, die Pfarrei und ganz Pfaffenhausen wahrlich stolz sein konnten.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Fünf anspruchsvolle Musiktitel bekannter Komponisten standen auf dem Programm, das auch schon dezent auf die kommende Adventszeit einstimmte: „Toccata“ von Girolamo Frescobaldi, der Choral „Canterbury Chorale“ von Jan van der Roost, die Ouvertüre zur gleichnamigen Oper „Hänsel und Gretel“ von Engelbert Humperdinck, „Elsas Einzug in die Kathedrale“ von Richard Wagner und die Sinfonie Nr. 4 „Scherzo“ von Anton Bruckner.

Von Anton Zapf leidenschaftlich dirigiert und von den polizeigrün gewandeten Musikern professionell vorgetragen, umfing die Musik mit voller Ausdruckskraft die faszinierten Zuhörer. Vergessen waren die Kälte in der Kirche und die harten Holzbänke aus dem 18. Jahrhundert. Die begeisterten Konzertbesucher applaudierten zum Schluss stehend und so kräftig, dass ihnen noch zwei Zugaben geschenkt wurden. Dazu gehörte die bekannte Melodie „Tochter Zion freue dich“, die diese Musikstunde des Polizeiorchesters Bayern mit einem vertrauten Hauch von Weihnachten beendete.

So gab es beim Benefizkonzert nur Gewinner. Das Orchester erspielte 5000 Euro für die Mika-Bläserschule und gewann bei seinem Gastspiel viele Freunde und Bewunderer. Auch die gut 800 Besucher aus nah und fern wurden mit einer musikalischen Sternstunde beschenkt.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

17.12.2015

Ich war selber in dem Konzert und war genauso begeistert, wahrhaftig "in den Bann gezogen". Es hat mich dann sehr gefreut, dass in diesem Bericht nicht nur auf den guten Zweck und das "Allgemeine" wie Programm etc. eingegangen wird, sondern auch ausführlich auf die wirkliche - und wirklich besondere - Aufführung der Musik an diesem Abend. Vielen herzlichen Dank dafür!

Permalink
Lesen Sie dazu auch
151353016.jpg
Mindelheim

Plus Bioenergie: das Mindelheimer Millionengrab

ad__pluspaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live, aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Plus+ Paket ansehen