Newsticker

Corona-Warn-App erreicht 15 Millionen Downloads
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Blutspur an der Wertach bleibt mysteriös

Bad Wörishofen

25.04.2020

Blutspur an der Wertach bleibt mysteriös

Eine frische Blutspur am Karfreitag: Dieser Vorfall beschäftigte die Polizei in Bad Wörishofen bis heute.
Bild: Alexander Kaya

Plus Die Blutspuren vom Karfreitag stellen die Ermittler immer noch vor ein Rätsel. Polizeichef erklärt, wie es nun weitergeht.

Noch immer rätselt die Polizei in Bad Wörishofen über Ursache und Herkunft eines größeren Blutflecks, der am Karfreitagmorgen entdeckt worden war. Die frischen Blutspuren auf der Eisenbrücke an der Wertach, in der Verlängerung des Grieswegs im Bad Wörishofer Ortsteil Frankenhofen, hatten Spaziergänger der Polizei gemeldet.

Stammt das Blut von einem Tier oder einem Menschen?

Doch auch die Beamten konnten sich keinen Reim darauf machen. Also suchten ein Polizeihund und ein Hubschrauber die Umgebung ab – ohne Ergebnis. Auch der zuständige Jäger konnte sich die Blutspuren nicht erklären. Und daran hat sich bis heute nichts geändert, so Polizeichef Thomas Maier: „Aus polizeilicher Sicht ist die Sache damit erledigt“.

Lesen Sie dazu auch:

Blutspur an der Wertach bleibt mysteriös

Polizeieinsatz mit Hubschrauber wegen mysteriösem Blutfleck

Es habe sich niemand gemeldet, weder jemand der geblutet noch jemand der etwas beobachtet hat. Ob das Blut von einem Menschen oder einem Tier stammt, wird daher nicht untersucht, da es dafür keine Ermittlungsgrundlage gebe. (mz)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren