Newsticker

Kultusministerium: Mehr als 8800 Schüler sind in Bayern wegen Corona in Quarantäne
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Bundesverdienstkreuz für Foerstl

23.06.2009

Bundesverdienstkreuz für Foerstl

Memmingen/München (mz) - Bundesverdienstkreuz am Bande für den früheren Sparkassen-Vorstandsvorsitzenden Bertold Foerstl: Finanz-Staatssekretär Franz Pschierer hat die vom Bundespräsidenten verliehene Auszeichnung gestern in München überreicht.

Foerstl, der 2005 in Ruhestand ging, war über 40 Jahre lang im Bankenwesen tätig. 17 Jahre lang hatte er in Memmingen das Amt des Vorstandsvorsitzenden inne. In dieser Zeit entstand durch eine Fusion die heutige Sparkasse Memmingen-Lindau-Mindelheim. Trotz der hohen beruflichen Belastung, so Pschierer, habe sich Foerstl auch ehrenamtlich engagiert. Dabei habe der Geehrte die Entwicklung der bayerischen Sparkassen "ganz wesentlich mitbestimmt".

Pschierer strich in diesem Zusammenhang das Wirken Foerstls für die Sparkassenstiftungen heraus, die sich auch überregional für verschiedenste gemeinnützige Projekte einsetzen. Darüber hinaus erwähnte der Staatssekretär, dass Foerstl von 1992 bis 2005 als Vorstand der Memminger Wohnungsbau (Mewo) tätig gewesen sei und sich unermüdlich für eine positive Entwicklung der Innenstadt eingesetzt habe.

Ein Förderer des Memminger Klinikums

Der Geehrte war auch Gründungsmitglied des Fördervereins Klinikum Memmingen und ist von Beginn an dessen Vorsitzender. "Auch hier leistet er hervorragende Arbeit bei den vielfältigen Vorhaben, die im Rahmen des allgemeinen Etats nicht finanziert werden können", so Staatssekretär Franz Pschierer in seiner Laudatio auf den 66-jährigen Bertold Foerstl.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren