1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Bunte Vielfalt zum Auftakt der Sommerkonzerte

Bad Wörishofen

15.07.2019

Bunte Vielfalt zum Auftakt der Sommerkonzerte

Copy%20of%208686%20Kneippspatzen.tif
4 Bilder
Die Kneippspatzen aus Bad Wörishofen bezauberten das Publikum mit einem Konzert im Kursaal.
Bild: Maria Schmid

Kapellen, Trachtler, Chöre und Musikgruppen zeigen in Bad Wörishofen ein großes Programm.

Diese Spatzen pfiffen ihre fröhlichen Lieder nicht von den Dächern der Stadt herunter. Sie sangen sie voller Freude von der Bühne des Kursaales direkt hinein in die Herzen der Gäste. Dabei tragen sie den Namen des Wohltäters der Stadt und nennen sich „Kneippspatzen“. Dass sie von Anna Schmid dirigiert und von Bernhard Ledermann am Klavier begleitet wurden, brachte die besondere Stimmung ihrer teils religiösen und weltlichen Lieder voll zur Geltung. Außerdem hatten sie Elisabeth Sedlmayr mitgebracht. Sie ist schon eine richtige Blockflötenvirtuosin und brachte zwei Stücke zu Gehör, gemeinsam mit Bernhard Ledermann am Klavier.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Die Witterung verhinderte, dass die Kneippspatzen im Musikpavillon auftreten konnten. Doch das war nicht so tragisch. Denn sie verstanden es, mit ihren Liedern im Saal die Sonne aufgehen zu lassen. Wie passend zu den stattfindenden Sommerkonzerten, fand auch Bad Wörishofens Zweiter Bürgermeister Stefan Welzel bei der Begrüßung. Das taten am Abend zuvor bereits die Kirchdorfer Musikanten mit traditioneller und moderner Blasmusikliteratur.

Premiere für den neuen Kirchdorfer Dirigenten

Für sie war es eine Premiere mit ihrem neuen Dirigenten Andreas Seger. Der 34-jährige wuchs in der Musikkapelle Durach auf, erhielt seine Ausbildung an der Berufsfachschule für Musik in Krumbach, hat Orchestererfahrung und wird nun weiterhin die Kirchdorfer Musikanten leiten.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Lesen Sie dazu auch:

Sommerkonzerte locken mit Musik und Tanz

Auf dem Programm standen Polkas wie „Von Freund zu Freund“, „Ein Leben lang“ von der Gruppe Fäaschtbänkler, bei dem einige Musikanten zeigten, dass sie auch richtig gut singen können. Doch die Kirchdorfer können auch modern. Das zeigten sie beim „Rock’n Roll“-Medley und den erfolgreichen Liedern von Udo Jürgens.

Ebenfalls traditionelle Blasmusik ließen die Musikanten vom Musikverein Irsingen hören, und das mit ihrem neuen Dirigenten.

So geht es im Reigen der Konzerte weiter

Peter Ruf zeigte sich schon bei der „Serenade“ von seiner besten Seite. Schmissig kamen die Märsche daher, verträumt die „Tulpen aus Amsterdam“ und flott die Polkas – ein echtes Blasmusikerlebnis. Den Reigen des ersten Sommerkonzert-Wochenendes beschlossen die Tänzerinnen und Tänzer vom Heimat- und Volkstrachtenverein „Alpenblick“ Bad Wörishofen und das bei herrlichem Sonnenschein in der Musikmuschel.

Die Juchzer von Michael Sontheimer waren nicht zu überhören. Begleitet wurden sie alle in bewährter Weise am Akkordeon von Richard Sauter.

Weiter geht es heute um 19 Uhr mit Blechbläser-Ensemble und Streicherklasse der Irmgard Seefried Sing- und Musikschule Bad Wörishofen, ab 19.30 Uhr mit dem Kurorchester „Musica Hungarica“.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren