Newsticker
Ämter melden 20.398 Corona-Neuinfektionen und 1013 neue Todesfälle in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Corona-Krise: Bad Wörishofens Fahrplan für Kneipp-Fans

Bad Wörishofen

13.05.2020

Corona-Krise: Bad Wörishofens Fahrplan für Kneipp-Fans

„Anwassern“ mit Bürgermeister Stefan Welzel und Kurdirektorin Petra Nocker an der Kurhaus-Pergola.
Bild: Joachim/Kurbetrieb

So will Bad Wörishofen nach der überraschenden Genehmigung die Kneippanlagen wieder in Betrieb nehmen. Es geht auch um eine andere Attraktion der Stadt.

Wer will, kann in Bad Wörishofen in so gut wie jedem Teil der Stadt kneippen. 23 Kneippanlagen gibt es in der Stadt. In der Corona-Krise mussten sie allerdings geschlossen bleiben. Doch das hat sich nun geändert (wir berichteten). Von der Entscheidung wurden auch die Verantwortlichen vor Ort etwas überrascht. Nun soll es also losgehen, mit dem offiziellen „Anwassern“ fiel der Startschuss. Die ersten Anlagen seien seit Montag in Betrieb, teilte der Kur- und Tourismusbetrieb mit. Allerdings ist es nicht möglich, alle Kneippanlagen gleichzeitig zu öffnen. Beim „Anwassern“ erläuterten Bürgermeister Stefan Welzel ( CSU) und Kurdirektorin Petra Nocker in der Kneippanlage an der Kurhaus-Pergola den Fahrplan. Dabei ging es auch um den weithin beliebten Barfußpfad im Kurpark.

„Auch wenn vieles dieses Jahr anders ist, eins ist gleich geblieben beim Anwassern – die Wetterbedingungen wie im letzten Jahr“, scherzte Welzel. Die Eisheiligen hatten ihre Pflicht getan. „Wir hoffen, dass wir nächstes Jahr die Tradition des Anwasserns wieder mit vielen Gästen und auch besserem Wetter fortführen können.“ Egal, ob mit oder ohne Sonnenschein, die Stärkung des Immunsystems und der Immunabwehr sei in den Gesundheitsanlagen immer sinnvoll. Kurdirektorin Petra Nocker freut sich ebenfalls über die Wiederöffnung: „Endlich plätschert es wieder! Wir freuen uns, dass die Einheimischen und auch bald wieder unsere Gäste die Kneippanlagen nutzen können.“

In Bad Wörishofen gibt es fast zwei Dutzend Kneippanlagen

Insgesamt gibt es in Bad Wörishofen 23 Kneippanlagen, welche nun nach und nach aus dem verlängerten Winterschlaf geholt werden. Dazu gehört es, die einzelnen Anlagen zu reinigen und die Becken zu säubern. Aus diesem Grund könnten auch nicht alle Anlagen gleichzeitig aktiviert werden. Den Anfang machten die Kneippanlagen an der Kurhaus-Pergola, in der Kaufbeurer Straße vor der Turnhalle der Pfarrer-Kneipp-Grund- und Mittelschule und an der Hartenthaler Straße/Mühlbach.

Anstehende Reparaturen verzögern Öffnungen

Wegen begonnener Reparaturarbeiten können einige Kneippanlagen zudem voraussichtlich erst in der Kalenderwoche 21 geöffnet werden. Diese sind Folgende: Schöneschacher Straße und in Zusammenhang damit auch die Fußwaschstation beim Labyrinth am Barfußweg im Kurpark, Kirchdorf und Stockheim.

Die Kneippanlage im Kurpark sollte gestern in Betrieb gehen. Damit verbunden war auch die offizielle Eröffnung des 1,5 Kilometer langen Barfußpfades im Kurpark. Auch die Anlage am Tannenbaum sollte gestern in Betrieb gehen.

Der Kur- und Tourismusbetrieb legte gestern eine genaue Auflistung der Öffnungen der einzelnen Kneippanlagen vor, die noch nicht in Betrieb sind: Mittwoch, 13. Mai, 10 Uhr Eichwald; 13 Uhr Moosberg, 15 Uhr Schlingen; Donnerstag, 14. Mai, 9 Uhr Hans-Holzmann-Straße Bad Wörishofen mit Edelsteinlauf, 12 Uhr Versunkenes Schloss, 15 Uhr Kalte Quelle Dorschhausen; Freitag, 15. Mai, 9 Uhr Kneipp Waldweg Waldmühle Schandweg, 11 Uhr Park Obere Mühle Bad Wörishofen, 11 Uhr Wasserlauf im Ort der Wald- und Naturwesen auf dem Kneipp Waldweg, 13 Uhr Kneipp Waldweg Bewegungsinsel; Montag, 18. Mai, 11 Uhr Ostpark; Dienstag, 19. Mai, 20 Uhr Schrebergärten; Mittwoch, 20. Mai, 13 Uhr, Evangelische Kirche. (m.he, mz)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren