Newsticker

Spahn sieht Hinweise auf wirksame Corona-Medikamente
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Coronavirus-Aktion „Wörishofen hilft“ gibt Sicherheit

Bad Wörishofen

26.03.2020

Coronavirus-Aktion „Wörishofen hilft“ gibt Sicherheit

Bei der Aktion "Wörishofen hilft" sollen Bürger unterstützt werden.

Immer mehr freiwillige Helfer und Kooperationspartner beteiligen sich an der Aktion "Wörishofen hilft". Es soll weiterentwickelt werden.

Die Aktion „Wörishofen hilft“ hat regen Zuspruch, sagt Stefan Welzel, Sprecher von der gemeinsamen Aktion von Nachbarschafts- und Seniorenhilfeverein, Mehrgenerationenhaus, Kurhotel Edelweiß und dem Stamm-Kneipp-Verein. Der Pool freiwilliger Helfer und von Kooperationspartnern wachse täglich, heißt es in einer Pressemitteilung. „Derzeit ist abzusehen, dass die Nachfrage von Hilfsbedürftigen demnächst deutlich anziehen wird“, so Welzel.

Gründe seien sowohl die Möglichkeit, mit jemandem sprechen zu können, die Beantwortung verschiedenster Fragen als auch der Bedarf nach Dienstleistungen, Lebensmitteln und anderem. Für seelsorgerische Gespräche könne man an die örtlichen Pfarreien vermitteln. „Wir spüren aber auch, dass die Bürgerinnen und Bürger froh sind, dass es „Wörishofen hilft“ als Anlaufstelle gibt. Das gibt ihnen Sicherheit.“

Das Projekt "Wörishofen hilft" soll weiter fortentwickelt werden

Auch organisatorisch und logistisch werde das Projekt ständig fortentwickelt. „Wir rufen als Nächstes insbesondere alle Lieferdienste von Nahrungsmitteln, Getränken und Essen, aber auch heimische Online-Shop Betreiber auf, sich bei uns zu melden, um die Datenbank aktuell zu halten“, so Stefan Welzel. So könne man zielgerichtet an heimische Unternehmen vermitteln, die es derzeit oftmals auch nicht leicht haben.

Coronavirus-Aktion „Wörishofen hilft“ gibt Sicherheit

„Wörishofen hilft“ bittet aber auch darum, den freiwilligen Helfer Hygieneartikel wie Schutzmasken zu spenden. Auch die Tiere sollen unter der Corona-Krise nicht zu leiden haben: Wenn die Beschaffungsmöglichkeiten für Tiernahrung weniger werden oder jemand gebraucht wird, einen Hund auszuführen, stehe man bereit. (mz)

Kontakt per E-Mail an woerishofenhilft@gmx.de und per Hilfe-Hotline, Telefon 08247/3002134.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren