Newsticker

Urlauber aufgepasst: Auf Mallorca und Co. gilt ab Montag eine strenge Maskenpflicht
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Damit Kinder Spaß an Geschichte haben

Freundeskreis

15.05.2018

Damit Kinder Spaß an Geschichte haben

Vorsitzender Richard Laeverenz (von links), Stellvertreter Andreas Spiegl, Peter Danner, der die Rechte zur Veröffentlichung des Heftes von Theodolinde Marthe geerbt hatte, Grundschulleiterin Angela Börner und die Lehrerinnen Elfriede Schuster und Alexandra Aßmann präsentierten das neu aufgelegte Heft.
Bild: ug

Ein neu aufgelegtes Heft erzählt aus der Vergangenheit Mindelheims

Der wichtigste Punkt bei der Jahresversammlung des Freundeskreises Alt-Mindelheim war die Vorstellung des Grundschul-Leseheftes „ Mindelheim damals und heute“: ein Buch über die Stadtgeschichte, aufbereitet für den Unterricht an der Grundschule. Vor rund 60 Jahren hatte Theodolinde Marthe bereits diese Idee und verfasste die „Kleine Geschichte der Stadt Mindelheim und ihrer Burgherren“. Peter Danner, der Erbe von Theodolinde Marthe, gab die Rechte für den Freundeskreis Alt-Mindelheim frei und so konnte das alte Schulbüchlein neu aufgelegt und aktualisiert werden.

Nicht nur für Kinder lebendig erzählt ist das neue Heft in moderner Typografie mit vielen alten und neuen Abbildungen gestaltet und gedruckt worden vom Mindelheimer Verlag Hans Högel. Inhaltlich beschäftigt sich das Heft zunächst mit der Entstehung Mindelheims, von der frühchristlichen Zeit über das Mittelalter bis in die Neuzeit und bis zur heutigen modernen Verwaltung. Der zweite Teil beschreibt die Spuren der Vergangenheit, Kirchen, Museen, Tore und Türme und erklärt Bräuche. Auch über die Mindelburg steht dort viel Interessantes geschrieben. Das Frundsbergfest, woher es kommt, die Menschen aus der Zeit Frundsbergs, wie sie lebten, ist ein weiterer Themenbereich. Beschrieben sind auch Wegweiser mit Fußspuren, über die man wie bei einer Schnitzeljagd, zu Sehenswürdigkeiten und Besonderheiten der Stadt findet.

Ab sofort kann das Heft in den Buchhandlungen und bei der Touristeninformation der Stadt erworben werden. Der Freundeskreis will mit dem Heft zeigen, dass Geschichte sehr lebendig sein kann. 400 Exemplare werden an die Grundschule Mindelheim gestiftet.

Richard Laeverenz referierte an diesem Abend auch noch über Aktivitäten des Vereins im vergangenen Jahr, die neue Madonnenkopie in der Liebfrauenkapelle, das 50-jährige Vereinsjubiläum und die Infofahrt nach Schongau. Vorausblickend erwähnte er die geplante Infofahrt nach Wemding. Details zur Fahrt am 22. September würden noch rechtzeitig bekannt gegeben. Außerdem erwähnte er die Einweihung der vom Verein geförderten Antoniuskapelle. Sie soll am 13. Juni stattfinden. (ug)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren