Newsticker

Corona-Neuinfektionen in Deutschland auf höchstem Stand seit April
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Das Jubelpaar ist der Heimat verbunden

23.07.2010

Das Jubelpaar ist der Heimat verbunden

Herlinde und Karl Sailer mit Bürgermeister Walter Wörle (hinten). Foto: kk
Bild: kk

Immelstetten Im Juli vor 50 Jahren läuteten für Karl Sailer (75) und Herlinde Burch (74), wie sie damals noch hieß, in Ottobeuren die Hochzeitsglocken. Nun feierten sie bei guter Gesundheit ihr goldenes Ehejubiläum im großen Familienkreis.

Vor der weltlichen Feier in Eppishausen fand in der Wallfahrtskirche Maria Vesperbild ein Dankgottesdienst statt und Wallfahrtsdirektor Prälat Dr. Wilhelm Imkamp nahm höchstpersönlich dem Jubelpaar erneut das Eheversprechen ab.

Die Jubelbraut ist eine echte Immelstettenerin und erblickte dort am 2. Oktober 1936 das Licht der Welt, wo das Ehepaar auch heute noch lebt. Wie es früher so üblich war, musste sie auf dem elterlichen Hof mit rund 25 Tagwerk mithelfen und arbeiten. Nach der Einheirat von Karl Sailer übernahm das junge Paar den Hof von den Brauteltern. Karl Sailer wurde am 23. April 1935 im benachbarten Oberneufnach beim "Hafner" geboren. Auch er stammt aus einer Bauernfamilie.

Hart traf es die Sailers, als Sohn Eugen mit 20 Jahren starb. Die verbliebenen sieben Kinder haben alle schon selbst Familie und beglückten Oma und Opa mit sieben Enkeln, die alle bei der Hochzeitsfeier anwesend waren.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Nicht rasten oder rosten sondern im Wald Holz machen

Anfang der 90er Jahre des letzten Jahrhunderts gab das Jubelpaar die Landwirtschaft auf und verpachtete sie. Karl Sailer ist aber nicht untätig, denn er spaltet und sägt im Wald noch jährlich das ganze Brennholz für den eigenen Haushalt nach dem Motto: "Wer rastet, der rostet".

Zum runden Ehejubiläum der Sailers gratulierten neben den Nachbarn, Freunden und Bekannten auch die Freiwillige Feuerwehr, die Karl Sailer bereits 2001 zum Ehrenmitglied ernannt hatte.

Bürgermeister überreicht die Silbermünze der Gemeinde

Ehrenmitglied ist der rüstige Jubilar auch beim Krieger- und Soldatenverein, dessen Vorstandschaft ebenfalls gratulierte.

Für die Gemeinde überbrachte Markt Walds Bürgermeister Walter Wörle eine Silbermünze und die Glückwünsche nebst Geschenk des Unterallgäuer Landrates Hans Joachim Weirather. (kk)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren