1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Das Türkheimer Schlosspark-Problem löst sich nicht von selbst

Das Türkheimer Schlosspark-Problem löst sich nicht von selbst

alf-geiger.jpg
Kommentar Von Alf Geiger
18.06.2019

Wie es gelingen könnte, die sommerliche Randale in Türkheim in den Griff zu bekommen.

So viel Hellseherei sei erlaubt: Irgendwann Ende des Jahres wird der Gemeinderat (wieder einmal) über die Zustände im Schlosspark diskutieren. Bis dahin wird sich die Aufregung (wieder einmal) weitgehend gelegt haben und es wird – wieder einmal – vonseiten der Gemeinde nichts unternommen werden, um der sommerlichen Randale im Schlosspark Einhalt zu gebieten. Sicherheitswacht? Braucht Türkheim doch nicht! Ein Sicherheits- und Lichtkonzept im Schlosspark? Das stört nur beim romantischen Sternegucken...

Man muss aber gar kein Hellseher sein um zu ahnen: Randale, Ruhestörung und Vandalismus im und rund um den Schlosspark werden sich sicher nicht von alleine in Luft auflösen und immer wieder für Ärger sorgen. Was in Türkheim fehlt, sind Angebote für Jugendliche und Heranwachsende. Dazu kann die Gemeinde eine Menge beitragen, sie muss es nur wollen. Offene Jugendarbeit, Streetworking, Sozialarbeit, Jugendzentrum – darüber sollte nachgedacht werden. Eine Sicherheitswacht alleine löst das Problem sicher nicht.

Lesen Sie hierzu auch:

Verkommt der Schlosspark zur „rechtsfreien Zone“?

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren