Newsticker

Tschechien, Luxemburg und Tirol zu Corona-Risikogebieten erklärt
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. "Das war wie im Kindergarten"

03.06.2009

"Das war wie im Kindergarten"

Ettringen (it) - Das Urteil über den Erörterungstermin zum geplanten Heizkraftwerk der Papierfabrik Lang (Ettringen) in der vergangenen Woche in Mindelheim war am Dienstagabend im Gemeinderat kurz und knapp: "Es war wie im Kindergarten".

Bürgermeister Robert Sturm berichtete den Gemeinderäten von seinem Eindruck der Erörterung und davon, wie er die Einwendungen der Gemeinde vorgetragen hatte. Mit dem Ergebnis könne man zufrieden sein, da zum Teil entsprechende Auflagen kommen sollen oder die Firma Lang von sich aus auf die Gemeinde-Wünsche eingegangen sei.

Dies allerdings habe Ettringen den Vorwurf des "Ballzuspielens" und der "Mauschelei" mit Lang eingebracht. Sturm: "Solchen Unwahrheiten muss man sofort begegnen. Das konnte ich im Sinne der Gemeinde, aber auch im Sinne meines guten Rufes, nicht stehen lassen. Wir haben nämlich in keinster Weise gemauschelt. Das weise ich aufs Schärfste zurück."

Insgesamt ist die Erörterung für Sturm eine "absolute Showveranstaltung" gewesen, der Sache weniger dienlich: "Das war eine anstrengende Woche mit sehr großen Längen." Sturm zu dem Vorwurf, dass die Gemeinde 2007 von den Lang-Plänen (nicht-öffentlich) informiert worden sei und dies nicht sofort bekannt gemacht habe: "Das durfte ich nicht, das durfte nur der Antragsteller und der hat es zwei Wochen später getan."

"Das war wie im Kindergarten"

Und der Bürgermeister zitierte aus dem Protokoll der damaligen Information, laut dem er gesagt hatte, dass die Verbrennung von Abfall ein heikles Thema und eine frühzeitige Information der Bürger notwendig sei.

Auch Gemeinderat Armin Weh, für die Bürgerinitiative "Gesundes Wertachtal" an vorderster Front, meinte: "Die Gemeinde hat mit der Firma Lang nicht-öffentlich verhandelt, noch bevor die Bürger von dem Vorhaben wussten. Das kann man aber nicht als Mauschelei bezeichnen. So etwas ist Unsinn."

Am Erörterungstermin in Mindelheim hatten zeitweise auch Gemeinderäte aus Ettringen teilgenommen. Ulrich Plukas fasste seinen Eindruck zusammen: "Ich kann nicht verstehen, dass so viele erwachsene Menschen noch mal in den Kindergarten wollen. So gehen Erwachsene nicht miteinander um, wie es dort geschehen ist. Es war ein einziger Kindergarten, der da abgelaufen ist."

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren