Stadtrand

06.12.2018

Debatte um Stadel

Warum das Gebäude nicht an den Oberen Krautgartenweg „umziehen“ darf

Ein Feldstadel sorgte für eine ausführliche Debatte im Bauausschuss. Der Grund: Der Stadel soll versetzt werden, an den Oberen Krautgartenweg. 7 mal 10 Meter ist er groß, es sollen Geräte darin untergestellt werden.

Bernhard Oberstaller vom Bauamt hätte keine Einwände gehabt, weil aber der Außenbereich betroffen war, musste die Genehmigung des Ausschusses eingeholt werden. Denn es könnten öffentliche Belange beeinträchtigt werden. Diese sah dann die Mehrzahl der Räte tatsächlich beeinträchtigt. Sowohl Helmut Vater (SPD), als auch Alwin Götzfried (FW) und Daniel Pflügl (FW) hatten Bedenken wegen der Lage bei den dort befindlichen Gärten und auch wegen eines Präzedenzfalles aus grundsätzlichen Erwägungen heraus. Thomas Vögele und Wolfgang Hützler (beide FW) dagegen sahen keine Probleme bei einer Umsetzung des Stadels.

Dennoch wurde der Antrag gegen die Stimmen der beiden und die von Bürgermeister Paul Gruschka (FW), der sich nicht explizit äußerte, mit der deutlichen Mehrheit abgelehnt. (heb)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20IMG_8718.tif
Oberneufnach

Ein Freigeist gibt den Taktstock ab

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden