Newsticker

Putin: Weltweit erster Corona-Impfstoff in Russland zugelassen
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Der Sportpark soll erweitert werden

Neue Ziele

14.01.2020

Der Sportpark soll erweitert werden

Zahlreiche Mitglieder durften Vorsitzender Peter Ruf (links) und sein Stellvertreter Michael Mayer (vorne rechts) im Rahmen der Generalversammlung des TSV Zaisertshofen ehren.
Bild: Axel Schmidt

Der TSV Zaisertshofen blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück – und schmiedet einen neuen Bauplan

Gerade einmal zwei Jahre ist es her, da hat der TSV Zaisertshofen sein neues Sportheim eingeweiht. Das könnte nun in Zukunft einen Anbau bekommen. „Wir planen den Bau einer Gymnastikhalle“, sagte TSV-Vorsitzender Peter Ruf auf der diesjährigen Generalversammlung. Der „Sportpark“ in Zaisertshofen, zu dem mittlerweile zwei Fußballfelder, ein Beachvolleyballplatz und eine Stockschützenanlage gehört, dürfte dann komplett sein.

Dass das Projekt Hallenanbau bereits so früh schon auf der Agenda steht, hat mit dem hohen Engagement der Mitglieder und nicht zuletzt auch mit dem wirtschaftlich guten Jahr 2019 zu tun. Die Festivitäten rund um den 70. Geburtstag des Vereins haben die Schuldenlast des TSV Zaisertshofen ordentlich gemindert: Festwochenende mit Festzeltbetrieb, Jubiläumsspiel gegen den FC Memmingen, MZ-Stickeralbum und der MZ–Sportstammtisch mit dem FCA-Profi André Hahn – das erste Jahr seiner Amtszeit als Vorsitzender hatte es für Peter Ruf in sich. „Wir haben es, denke ich, ganz gut gemeistert“, sagte er. Der Applaus der über 100 anwesenden Mitglieder bestätigte ihn dabei.

Auch sportlich war man beim TSV Zaisertshofen zufrieden: Die Fußballer landeten auf einem soliden siebten Platz in der Kreisklasse, die zweite Mannschaft wurde Vierter in der B-Klasse. Nach sieben Jahren wurde Trainer Michael Scherer mit dem Spiel gegen den FC Memmingen zudem ein würdiger Abschied beschert. Als Nachfolger kam Rafael Freiberger als Spielertrainer aus Kammlach. „Es ist seine erste Trainerstation, aber wir sind bislang sehr zufrieden mit ihm“, sagte Abteilungsleiter Michael Mussack. „Wir werden ihm die nötige Zeit geben und sind sicher, dass wir in den nächsten Jahren noch sehr viel Spaß an dieser Mannschaft haben werden.“

Der Sportpark soll erweitert werden

Spaß macht auch der Jugendfußball: Gleich drei Meisterschaften konnte Jugendleiter Wolfgang Ruf für die Spielgemeinschaften, an denen Kicker des TSV Zaisertshofen beteiligt sind, erwähnen: die E-, D- und C-Jugend holte sich in ihren Gruppen jeweils den Titel.

Neu im Verein sind die Stockschützen. Nachdem die Anlage am Sportheim fertiggestellt wurde, nahmen die Zaisertshofer als Neulinge an diversen Turnieren und Trainingsrunden teil. „Es soll bei den Stockschützen schon etwas entstehen“, sagte Magnus Rauch selbstbewusst. So ist in diesem Jahr unter anderem die „Lange Stockschützennacht“ Mitte Juni geplant, bei der der „Sonnwend-Champion“ ausgespielt wird.

Änderungen gab es anschließend im Vereinsvorstand. Für Michael Mayer (2. Vorsitzender), Michael Böck (Abteilungsleiter Tennis) und Beisitzer Jürgen Schäffler wurden Nachfolger gewählt: Florian Schmid ist nun neuer stellvertretender Vorsitzender, Jürgen Leidescher neuer Leiter der Tennisabteilung und Alexander Schuster neuer Beisitzer. Den durch Schmids Wahl frei gewordenen Posten den 2. Fußballabteilungsleiters besetzt nun Dominik Schäffler. Dessen Beisitzeramt im Vereinsausschuss übernimmt Peter Lindner.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren