Newsticker
Berlin setzt Präsenzpflicht an den Schulen vorläufig aus
  1. Startseite
  2. Mindelheim
  3. Der Streit ums Glyphosat: Wie teuer kommt billiges Essen?

Der Streit ums Glyphosat
07.12.2017

Wie teuer kommt billiges Essen?

Das umstrittene Pflanzenschutzmittel Glyphosat spaltet die Gesellschaft. Die einen halten es für krebserregend und lebensgefährlich, die anderen für unverzichtbar.
Foto: epd

Der Einsatz des Herbizids Glyphosat ist aus der Intensiv-Landwirtschaft kaum noch wegzudenken. Ein Verzicht wäre folgenschwer, sagt der Bauernverband

Krebserregend, behaupten die einen. Nicht krebserregend, die anderen. Über die angeblichen oder tatsächlichen Gefahren des Pflanzenschutzmittels Glyphosat wird seit Jahren intensiv gestritten. Jetzt hat die Debatte neue Nahrung erhalten. Landwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) gab in Brüssel für Deutschland grünes Licht und verschaffte Glyphosat eine Zulassung für weitere fünf Jahre, nachdem es schon seit 40 Jahren verwendet wird. Wie gefährlich aber ist Glyphosat für Mensch und Natur tatsächlich?

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.