1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Der Winter beendet so manchen Job

Arbeitsmarkt

31.01.2014

Der Winter beendet so manchen Job

Im Winter ist auf dem Bau wenig los. Das macht sich auch auf dem Arbeitsmarkt bemerkbar.
Bild: AZ

Saisonbedingt steigt die Arbeitslosenquote. Der Stellenmarkt nimmt aber schon wieder Fahrt auf

Unterallgäu Zum Jahresauftakt waren im Allgäu mehr Menschen von Arbeitslosigkeit betroffen. Auch wenn sich der Winter dieses Mal mit relativ milden Temperaturen bis weit in den Januar nur wenig bemerkbar machte, konnte eine ganze Reihe von Arbeiten im Freien nicht fortgesetzt werden. Im Januar waren 12563 Frauen und Männer im Bezirk der Agentur für Arbeit Kempten-Memmingen arbeitslos gemeldet, 1125 mehr als im Monat zuvor. Die Arbeitslosenquote ging so um 0,4 Prozentpunkte nach oben und lag bei 3,6 Prozent.

In den von gewerblich-technischen Produktionen geprägten Arbeitsmärkten im Unterallgäu und in der Stadt Memmingen sowie im Ostallgäu fiel die Zunahme jedoch moderat aus. Das Unterallgäu erreichte auch im Januar als einzige Region des Agenturbezirks eine Zwei vor dem Komma (2,7 Prozent).

Im Wirtschaftsraum Mindelheim war der Arbeitsmarkt zum Jahresauftakt ebenfalls von jahreszeitlichen Entwicklungen geprägt. Auch wenn der Winter kaum Schnee und keine klirrend tiefen Temperaturen mit sich brachte, musste eine Reihe von Arbeiten im Freien eingestellt werden, Beschäftigte wurden vorübergehend entlassen. Daneben belasteten Saison- und Quartalsende den Arbeitsmarkt. Im Januar erhöhte sich die Arbeitslosenquote im Vergleich zum Vormonat um 0,7 Prozentpunkte, sie erreichte den Wert von 3,3 Prozent. Knapp 1200 Frauen und Männer waren arbeitslos gemeldet, 266 mehr als im Dezember. Der Bedarf an Arbeitskräften nahm wieder zu. Arbeitgeber stellten insgesamt 340 Stellenangebote aus der Region zur Verfügung.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

„Unser regionaler Arbeitsmarkt wird auch von der Jahreszeit und saisonalen Entwicklungen beeinflusst. Daher meldeten sich im Januar Beschäftigte aus Außenberufen und aus dem Hotel- und Gastronomiebereich bei den Vermittlern“, sagt Alfred Falger, Leiter der Agentur für Arbeit Mindelheim. „Viele Kräfte haben jedoch gute Chancen, dass sie schon in einigen Wochen wieder bei ihrem bisherigen Arbeitgeber anfangen können.“

Viele Mitarbeiter von Baufirmen meldeten sich arbeitslos

Im Januar meldeten sich mehr als 100 Mitarbeiter aus dem Baugewerbe wie Maurer, Straßenbauer oder Baugeräteführer neu arbeitslos. Aus dem Garten- und Landschaftsbau waren es 15 Kräfte. Der Tourismus- und Kurbereich entließ knapp 60 Frauen und Männer. Zusätzlich wirkte das Quartalsende nach, denn für 60 Bürokräfte endete das Beschäftigungsverhältnis zum Jahresende. Insgesamt wurden im Januar 400 Menschen neu arbeitslos.

Der Arbeitsmarkt blieb jedoch auch im Januar in Bewegung und bot Chancen auf eine neue Beschäftigung. Aktuell konnten 106 Menschen eine neue Arbeitsstelle antreten und dadurch ihre Arbeitslosigkeit beenden.

Der Stellenmarkt nahm im Januar wieder etwas Fahrt auf, Arbeitgeber gaben 105 Stellen zur Besetzung herein. Im Vergleich zum Dezember waren das 26 Angebote mehr. Ein ähnliches Plus ergab sich auch gegenüber dem Januar des vorigen Jahres. Unter den Arbeitsplatzangeboten stellte die Metallbearbeitung sowie der Maschinen- und Fahrzeugbau den Löwenanteil mit 30 neuen Beschäftigungsmöglichkeiten. Daneben bot der Logistiksektor Arbeitsplätze für Lagerfachpersonal und Berufskraftfahrer. Das Bauhaupt- und Baunebengewerbe stellte bereits eine Reihe von Stellen zur Verfügung, die in den kommenden Wochen zu besetzen sind.

Vor allem bei der Arbeitsagentur meldeten sich mehr Menschen nach einer Beschäftigung arbeitslos. Hier wurden im Januar 900 Kräfte betreut, 240 mehr als im Vormonat. Das Jobcenter war im Raum Mindelheim für knapp 300 arbeitslose Frauen und Männer zuständig, 26 mehr als im Dezember. (mz)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
s-hir-Allgsu%20Airport%20Memmingen%20Hirt%20(2).jpg
Unterallgäu

Einflugschneise Mindelheim

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen