Newsticker
RKI meldet 7894 Corona-Neuinfektionen - Umfrage: Mehrheit hält Freiheiten für Geimpfte für falsch
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Dialekt im Unterallgäu: Der Sprachbotschafter

Dialekt im Unterallgäu
07.08.2013

Der Sprachbotschafter

Manfred Kraus aus Apfeltrach liebt seine schwäbische Heimat und seinen schwäbischen Dialekt. Zur Eröffnung der Allgäuer Festwoche in Kempten darf er selbst geschriebene Gedichte vortragen.
Foto: Stoll

Manfred Kraus aus Apfeltrach darf zum Auftakt der Allgäuer Festwoche das Unterallgäu in Kempten vertreten und selbst verfasste Gedichte vortragen – vor so vielen Zuschauern wie noch nie

Ein Brief vom Kemptener Oberbürgermeister – was mag das zu bedeuten haben? Mitte Juli fand Manfred Kraus ein Schreiben von Ulrich Netzer in seinem Briefkasten in Apfeltrach vor. Netzer fragte bei dem Lehrer an, ob er nicht das Unterallgäu am 10. August zum Auftakt der Allgäuer Festwoche vertreten wolle. Je ein Vertreter aus den vier Allgäuer Landkreisen darf vor 650 geladenen Gästen selbst verfasste Gedichte in schwäbischer Mundart bei der Veranstaltung „So singet und schwätzet mir im Allgäu“ vortragen. Festgast übrigens ist der Bayerische Ministerpäsident Horst Seehofer.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren