Newsticker

Börsengang des Tübinger Biotechunternehmens CureVac erwartet
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Die CSU stellt ihren Landratskandidaten vor

Unterallgäu

25.09.2019

Die CSU stellt ihren Landratskandidaten vor

Rainer Schaal tritt bei der Kommunalwahl im kommenden Jahr als Landratskandidat der CSU an.
Bild: CSU

Ein Regierungsdirektor aus Augsburg will Nachfolger von Amtsinhaber Hans-Joachim Weirather im Unterallgäu werden.

Die CSU Unterallgäu präsentiert heute der Öffentlichkeit ihren Landratskandidaten für die Kommunalwahl am 15. März 2020. Es ist der 53-jährige Jurist Rainer Schaal aus Augsburg. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Schaal ist seit fünf Jahren Regierungsdirektor bei der Regierung von Schwaben. Er leitet das Sachgebiet Baurecht. Politisch ist der Kandidat, der in Augsburg-Göggingen lebt, seit 1982 in der Union beheimatet. 1982 trat er der Jungen Union bei und war Gründungsvorsitzender des Arbeitskreises Umwelt der JU Augsburg.

Zwei Jahre später trat er in die CSU ein, wo er Mitbegründer des Arbeitskreises Umwelt der CSU Augsburg wurde. Von 1993 bis 1997 übernahm er überregional politische Verantwortung als stellvertretender Landesvorsitzender des Umweltarbeitskreises der CSU. Seit 1996 ist er Mitglied des Augsburger Stadtrates. Bis 2008 war er Sprecher des Umweltausschusses.

Die CSU stellt ihren Landratskandidaten vor

Rainer Schaal war Mitarbeiter des Bundestagsabgeordneten Christian Ruck

In Augsburg und München hat Schaal Rechts- und Politikwissenschaft studiert. Dazu zählten auch Auslandsaufenthalte und Anwaltspraktika in den USA, in Frankreich und Kanada. Von 1991 bis 1994 war Rainer Schaal Rechtsreferendar und wissenschaftlicher Mitarbeiter des Bundestagsabgeordneten Christian Ruck. 1994 wechselte er als Regierungsrat zur Regierung von Schwaben. Er wurde juristischer Sachbearbeiter auf den Gebieten Baurecht, Sozialhilfe und Umweltrecht.

Von 1995 bis 1996 war Schaal Regierungsrat im Bayerischen Innenministerium. Er war persönlicher Referent von Staatssekretär Alfred Sauter und zeitweise von Staatsminister Günther Beckstein.

1997 wurde er Landesanwalt beim Verwaltungsgericht Augsburg und ein Jahr später Leiter der Rechtsabteilung des Straßenbauamtes Augsburg. 2005 rückte Rainer Schaal zum Referenten für Umweltrecht bei der Regierung von Schwaben auf. Von 2008 bis 2014 war er berufsmäßiger Stadtrat und Referent für Umwelt, Energie und Forsten.

Der Landratskandidat der CSU engagiert sich in zahlreichen Vereinen

Heute ist Schaal Regierungsdirektor bei der Regierung und zuständig für Baurecht. Rainer Schaal engagiert sich auch ehrenamtlich in unterschiedlicher Weise. Er ist Präsident des Rotary Clubs Augsburg, Vorsitzender der Waldbesitzervereinigung Region Augsburg, Mitglied im Umweltausschuss des Bayerischen Städtetages und Justiziar des Bundes Bayerischer Berufsjäger.

Außerdem ist Rainer Schaal Mitglied im Deutschen Alpenverein, im Fischereiverein Augsburg, in der Jägervereinigung Augsburg, im Jagdgebrauchshundeverband Augsburg, dem Landschaftspflegeverband Augsburg und der Elterninitiative krebskranker Kinder und dem Netzwerk Augsburg für Naturschutz und Umweltbildung Nanu. (jsto)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren