1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Die Ehkoh-Younstars reisen auf die Inseln

Kirchheim

02.11.2019

Die Ehkoh-Younstars reisen auf die Inseln

Saxofonistin Janina Wehner wusste beim Konzert der Ehkoh-Youngstars auch mit ihrem Gesang zu überzeugen.
Bild: Maria Schmid

Die Jungmusiker von Ehkoh nehmen die Zuhörer mit nach Irland und Schottland – aber nicht nur.

Sie sind Jungmusiker und nennen sich Ehkoh: Die Youngstars aus den Musikvereinen Eppishausen (13), Haselbach (4), Kirchheim (8), Oberneufnach (1), Hasberg (1) und Markt Wald (1) luden nun bereits zum fünften Mal zu einem Konzert in den Adlersaal in Kirchheim ein. Sie wünschten sich, ihrer Dirigentin Melanie Schmid und den zahlreichen Gästen eine „Gute Reise“ (Alfons Teufel). Dabei machten sie sich auf die Spurensuche nach den Kelten.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Sie besuchten die musikalischen Seiten von Irland und Schottland. Sehr harmonisch hörten die Besucher das Werk von Michael Korb und Uli Roever „Highland Cathedral“. Waren da nicht echte Dudelsackklänge zu vernehmen? Oder interpretierten das die Klarinetten? André Schubert vom Musikverein Oberneufnach hatte seinen Dudelsack mitgebracht. Im schottischen Kilt unterstützte er die Jungmusiker bei dieser wunderschönen Komposition.

Janina Wehner und Julia Miller überzeugen bei den Ehkoh-Youngstars als Solistinnen

Nach der Pause, bei der Kaffee und Kuchen genossen wurden, serviert von den Musikanten des Musikvereins Lyra aus Eppishausen, marschierte Schubert den Jugendlichen zur Bühne voran und blies das schottische Traditionslied „Scotland the brave“. Moderatorin Juliana Heinzelmann versprach einen Abstecher nach Irland. Dort ließen die jungen Musikanten die „Lord of the Dance“ (Ronan Hardiman) die Füße über den Tanzboden wirbeln. Beim Lied „You raise me up“ waren es die Solistinnen Janina Wehner mit ihrem Gesang und Julia Miller am Saxofon, die für ihren Auftritt einen riesigen Applaus erhielten.

Die Ehkoh-Younstars reisen auf die Inseln

Mit „Irish Dream“ gingen – bitte Augen schließen – Träume von der grünen Insel in Erfüllung. Im James-Bond-Film „Skyfall“ geht es auch um einen Teil Schottlands und so durfte das auf keinen Fall fehlen.

Dann wurde es noch aktueller. Karina Fischer, Fabian Horber und Raphael Dempf sangen den Song der schottischen Band „The Proclamers“: „I’m gonna be (500 miles)“. Klar, dass es dafür auch besonderen Applaus vom Publikum gab.

Da die Gäste die Jugendlichen nicht ohne Zugaben von der Bühne gehen lassen wollten, erklatschten sie sich eine Polka. Nicht nur, weil die jungen Musikanten das sehr gerne spielen, sondern auch, weil es ähnliche Musikstücke, so Melanie Schmid, weder in Irland noch in Schottland gebe. Dafür war dann die zweite und letzte Zugabe wieder echt schottisch. Die Ehkoh-Musiker verabschiedeten sich mit dem traditionellen Stück „Nehmt Abschied Brüder“. Dieses Volkslied mit dem Text vom bedeutendsten schottischen Dichter Robert Burns gibt es als Melodie bereits seit 1687. Es war ein sehr erfreulicher musikalischer Nachmittag, verbunden mit der Hoffnung auf ein neues Konzert im nächsten Jahr. (sid)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren