1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Die Jury hat entschieden

Bad Wörishofen

07.07.2018

Die Jury hat entschieden

Juroren bei der Arbeit (von links): Franz Epple, Gerhard Schröder, Anna-Marie Schluifelder, Peter Schmid und Jürgen Krass bildeten die Jury des Kunstsommers in Bad Wörishofen.
Bild: Julia Konietzko

Der Bad Wörishofer Kunstsommer bietet einen Skulpturenpfad durch das Herz der Kneippstadt.

 „Ein Glücksweg der besonderen Art“ entsteht im Rahmen des Kunstsommers in Bad Wörishofen. Vom 20. Juli bis zum 30. August werde sich dabei die Innenstadt des Kneipp-Heilbades „in eine wahrhaftige Kunstgalerie verwandeln“, kündigt Bad Wörishofens Veranstaltungsleiterin Anna-Marie Schluifelder an. Zur Einstimmung gibt es am Donnerstag, 19. Juli, eine Vernissage. Sie beginnt um 19 Uhr im Kurhaus. Der Kunstsommer soll in Bad Wörishofen von Dauer sein – nachdem es den beliebten Kunstfrühling schon eine ganze Weile nicht mehr gab. In Form eines Skulpturenpfads unter freiem Himmel präsentieren talentierte Künstler künftig im zweijährigen Rhythmus ihre Werke in Bad Wörishofen – „bislang im Frühjahr, dieses Mal mitten im Sommer!“, verdeutlicht Schluifelder. Sechs Wochen lang können alle Besucher den Kunstsommer des Kunstvereins Bad Wörishofen im Zentrum der Kneippstadt bewundern.

In diesem Jahr hat die Jury 15 Künstlerinnen und Künstler ausgewählt. Die Entscheidung trafen Franz Epple und Gerhard Schröder, Anna-Marie Schluifelder, Mindelheims Jazz-isch-Macher Peter Schmid und Jürgen Krass, der stellvertretende Vorsitzende des Kunstvereins. Kunstfreunde können die vielfältigen Ausstellungsstücke entlang des Skulpturenpfads auf der Kurpromenade und in den Kuranlagen der Stadtmitte bewundern. Der Eintritt ist dabei für alle Besucher frei. An den Wochenenden bietet der Kunstverein Bad Wörishofen zudem Führungen an und verspricht dabei interessante Einblicke zu den Skulpturen und den Künstlern. Die Termine werden noch bekannt gegeben. (mz, m.he)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Allgaeu_Hospiz_2016_251.tif
Unterallgäu

Der Landkreis Unterallgäu unterstützt Hospiz

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket