1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Die Molkereien verschmelzen

14.04.2014

Die Molkereien verschmelzen

Allgäuland geht endgültig in Arla auf

Der europäische Molkereikonzern Arla Foods hat auf seinem Weg zu einer gemeinsamen Geschäftseinheit in Deutschland einen weiteren Schritt vollzogen. Die angestrebte Verschmelzung der Arla Foods Käsereien GmbH – ehemals Allgäuland – mit der Arla Foods Deutschland GmbH ist am 9. April wirksam geworden. Die GmbH ist eine hundertprozentige Tochter der Genossenschaft Arla Foods.

Arla hatte die von der Pleite bedrohten Allgäuland Käsereien damals übernommen, auch das zugehörige Milchwerk Bad Wörishofen, den größten Standort.

Man komme dem wichtigen Ziel einer gemeinsamen Organisationsstruktur immer näher, sagte Tim Ørting Jørgensen, Geschäftsführer der Arla Foods Deutschland GmbH mit Sitz in Düsseldorf. Er verspricht sich davon mehr Effizienz. Der bisherige Allgäuland-Sitz in Wangen wird nach Sonthofen verlagert. Die Niederlassung in Sonthofen ist damit ab sofort Arlas neuer Verwaltungsstandort im Allgäu.

Im Zuge dieser Verschmelzung ist der bisherige Geschäftsführer der Arla Foods Käsereien, Torben Olsen, zurückgetreten. Er hatte die Übernahme verhandelt und wird sich nun um andere Aufgaben im Arla-Konzern kümmern. Olsen war seit 2011 im Allgäu tätig. Er sei „Arlas Identifikationsfigur im Allgäu“ gewesen, sagt Jørgensen. (mz)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren