1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Die Oberneufnacher Wehr bleibt erhalten

Ehrenamt

03.08.2018

Die Oberneufnacher Wehr bleibt erhalten

Bei den Feuerwehren in und um Markt Wald gibt es derzeit einiges zu regeln.
Bild: Alexander Kaya (Symbolbild)

Nach der gescheiterten Kommandanten-Wahl im Frühjahr hat sich nun ein Nachfolger für Gerhard Koob gefunden.

Im März dieses Jahres hatte es noch so ausgesehen, als wäre nach gut 140 Jahren Schluss mit einer eigenständigen Feuerwehr in Oberneufnach: Gerhard Koob, der der Wehr bis dahin als Kommandant vorangestanden hatte, war von Oberneufnach nach Ettringen gezogen und durfte deshalb sein Amt nicht weiterführen – und die übrigen Kameraden wollten es nicht übernehmen. Nun aber gibt es doch einen Nachfolger: In ihrer jüngsten Sitzung bestätigten die Markt Walder Gemeinderäte Joachim Wagner einstimmig als neuen Kommandanten. Manfred Dietmaier wurde ebenfalls einstimmig zu seinem Stellvertreter ernannt.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Markt Walds Bürgermeister ist froh

„Ich bin froh, dass wir für Oberneufnach wieder einen Kommandanten gefunden haben“, sagte Bürgermeister Peter Wachler. Hätte sich auch bei der jetzigen Wahl keiner der Feuerwehrleute für das Amt zur Verfügung gestellt, hätte sich die Wehr als Löschzug entweder an die Feuerwehr in Immelstetten oder die in Markt Wald anschließen müssen.

Auch Letztere wird derzeit von einem Interimskommandanten geleitet. Wie berichtet hatten Kommandant Markus Oberhoffner und Jugendwart Gerhard Strodel bei der Generalversammlung im April ihre Ämter niedergelegt, weil sie mit dem Standort für das geplante neue Feuerwehrhaus an der Ortsgrenze zu Anhofen nicht einverstanden sind. Weil sich auch hier kein anderes Feuerwehrmitglied zur Wahl stellte, ernannte Bürgermeister Peter Wachler Daniel Thalhofer zum Interimskommandanten. (Lesen Sie dazu auch: Wie soll es jetzt in Markt Wald weitergehen?)

Im September sollen Neuwahlen in Oberneufnach stattfinden

Im September dieses Jahres soll es nun eine neue Wahl geben – in der Hoffnung, dass sich dann wie in Oberneufnach wieder ein Feuerwehrmann findet, der sich als Kommandant zur Verfügung stellt.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren