Newsticker

Seehofer will Grenzkontrollen zu anderen EU-Staaten Mitte Juni aufheben
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Die Weichen in Richtung Jubiläum gestellt

Vereinsleben

27.04.2018

Die Weichen in Richtung Jubiläum gestellt

Der neue Vorstand mit (von links): Pressesprecher Philipp Merbeler, Eventmanagerin Lisa Schwaiger, Vorsitzender Thomas Karl, 2. Vorsitzender Thomas Bogatu, Sportwart Jürgen Müller und 2. Jugendwart Andy Raith. Nicht auf dem Bild: Jugendwart Benjamin Schmid.
Bild: Merbeler

In Bayern ist nur ein Tennisclub älter als der TTC Bad Wörishofen. Umbau im Vorstand und ein Ausblick

Der Tennis- und Turnierclub Bad Wörishofen verstärkt mit drei neuen Mitgliedern die Vorstandschaft des Vereins. Nach knapp drei Jahren wird das Amt für Jugendarbeit unter Leitung von Georg Eichler und Olympiasiegerin Silvia Sperber-Seiderer an die nächste Generation weiteregegeben. Der Leiter der vereinsansässigen Tennisakademie Allgäu Benjamin Schmid wird die wichtige Jugendarbeit im Verein fördern und weiterentwickeln. Unterstützung erhält der Trainer dabei von Andy Raith und Bettina Knoll, welche ihren Fokus vor allem auf die Förderung von Schul- und Kindertennis legen. Wie von Präsident Thomas Karl stets betont, soll die Nachwuchsförderung im Verein an erster Stelle stehen, um Kinder und Jugendliche früh an den Ballsport sowie den traditionsreichen Tennisverein zu binden. Für die Organisation von vereinseigenen Veranstaltungen und Events haben sich die Wörishofer mit Lisa Schwaiger eine TTC-Damenspielerin zur Verstärkung geholt. Dadurch soll der Verein auch im gesellschaftlichen Bereich weiter ausgebaut werden, was im Hinblick auf die bevorstehende 125-Jahr-Feier von großer Bedeutung für das Vereinsleben ist. Der TTC Bad Wörishofen ist nach eigenen Angaben der zweitälteste Tennisclub in Bayern. Damit gehört er auch zu den ältesten Clubs Deutschlands. Gegründet wurde der TTC Bad Wörishofen im Jahr 1895, anfangs wurde auf zwei Rasenplätzen vor dem Kurhaus gespielt. Die heutige Anlage im Kurpark gehört zu den weithin schönsten. Mit derzeit knapp 270 Mitgliedern steht der TTC nach wie vor als einer der personell und sportlich stärksten Vereine an der Spitze Schwabens. Durch Förderkonzepte im Breitensport sowie die Unterstützung von Spitzenspielern wie Patrick Nystroem und Luke Busse im Leistungssportbereich bietet der Tennisclub ein ausgewogenes Tennisangebot an. Die ersten Spiele der 17 gemeldeten Mannschaften werden zeigen, ob das aufgesetzte Sportkonzept des TTC Früchte tragen wird. Spannend bleibt vor allem die Positionierung der ersten Herrenmannschaft in der Bayernliga, welche am 10. Juni ihr erstes Heimspiel gegen den GW Luitpoldpark München bestreiten wird.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren