Newsticker

Merkel warnt: "Wir riskieren gerade alles, was wir in den letzten Monaten erreicht haben"
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. "Don Quijote" läuft wie am Schnürchen

16.07.2010

"Don Quijote" läuft wie am Schnürchen

Mindelheim "Don Quijote" - wer kennt ihn nicht den "edlen Ritter von der traurigen Gestalt", der auf einem alten Klepper mit seinem Knappen Sancho Pansa durch die spanischen Lande zieht, gegen Windmühlen und Schweineherden kämpft, ein kurioses Abenteuer nach dem anderen erlebt und zwischendurch über Gott und die Welt redet.

Die Puppenspieler des Maristenkollegs haben sieben von 800 Szenen aus dem Roman von Cervantes einstudiert und die Helden der Geschichte zu neuem Bühnenleben erweckt. "Vorhang auf", hieß es für ein verblüffendes Spiel, bei dem sich die Figuren wie von selbst bewegten.

Die Premiere in der Schulaula lief buchstäblich wie am Schnürchen. Götz Hehr entwarf die farbenprächtigen Kulissen, Schüler bauten sie in ihrer Freizeit nach. Lehrer liehen den "kleinen Seiltänzern" ihre Stimmen. 19 junge Leute zogen hinter der Bühne die Strippen.

Vor spanischer Landschaft und in einem Rittersaal spielen sich turbulente Szenen ab, der Platz vor der mit Nationalfarben beflaggten Dorfwirtschaft wird zur Fanmeile für Fußballbegeisterte. "Don Quijote" zieht jung und alt in seinen Bann. Seine Botschaft lautet: "Wir sind nicht alleine auf der Welt, sondern in bester Gesellschaft."

"Don Quijote" läuft wie am Schnürchen

Die Marionettenbühne des Maristenkollegs wird im nächsten Jahr 45 Jahre alt und erfreut sich wachsender Beliebtheit. Da bedauert es Regisseur Götz Hehr sehr, dass sich für die Auftritte von "Don Quijote" weder Grund-, noch Hauptschule interessieren und ihm einen Besuch abstatten. (iss)

Weitere Spieltermine sind am Champagnatfest, Sonntag, 18. Juli um 15 und 17 Uhr sowie am Sonntag, 25. Juli um 15, 17 und 20 Uhr.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren