1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Ehre, wem Ehre gebührt

Kultur

21.09.2013

Ehre, wem Ehre gebührt

Copy%20of%20IMG_0704.tif
4 Bilder
Wenn eine Musikschule neu benannt wird, gibt es selbstverständlich auch Musik zum Festakt. Das Bläserensemble der Schule unterhielt die Gäste.

Gedenktafel für Irmgard Seefried enthüllt. Die Stadt benennt zudem die Musikschule nach dem Weltstar

Bad Wörishofen Mit einer stimmungsvollen Ehrung gedachte die Kneippstadt einer ihrer einstigen großen Werbeträgerinnen. Irmgard Seefried hat als berühmte Kammersängerin, die auf den Bühnen der Welt zu Hause war, den Namen der Stadt weit über deren Grenzen hinaus bekannt gemacht. Ihr Todestag jährt sich heuer zum 25. Mal. Ihre letzte Ruhe fand Seefried in ihrer späteren Heimat Wien.

Den Bezug zu ihren Wurzeln hatte Irmgard Seefried jedoch nie verloren und kehrte zu Kuraufenthalten immer wieder in die Kneippstadt zurück. Zum Dank für all dies hatte der Stadtrat beschlossen, die städtische Sing- und Musikschule nach Seefried zu benennen. Eine Gedenktafel an der alten Berufs- und heutigen Mittelschule erinnert nun an die berühmte Tochter der Stadt. Heinrich Seefried, ihr Vater, wohnte mit seiner Familie als Lehrer in diesem Haus und hatte bereits vor dem Krieg eine Singschule im damaligen Wörishofen gegründet.

Ein Dank an die Familie Brandner

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

In Anwesenheit zahlreicher Bürger wurde die Gedenktafel enthüllt und die Urkunde an Gerhard Wolf, den jetzigen Leiter der Institution, übergeben. Ausgegangen war die Initiative dazu, wie Bürgermeister Klaus Holetschek bei dem Festakt betonte, sowohl durch einen Artikel in der Mindelheimer Zeitung, sowie von Klaus Wiehen und Otto Striebel, der ein umfangreiches Archiv zu Irmgard Seefried besitzt. Die Umsetzung lag schließlich in den Händen der Kurverwaltung, besonders bei Werner Büchele, dem stellvertretenden Kurdirektor.

Zunächst aber überreichte Klaus Holetschek einen großen Blumenstrauß an Hildegard Brandner. Deren Mann Heinrich hatte die Sing- und Musikschule nach dem Krieg wiederbegründet und lange 40 Jahre geleitet. Leider nicht anwesend sein konnten die beiden Töchter von Irmgard Seefried. Schauspielerin Mona Seefried, derzeit fast jeden Nachmittag im Fernsehen in der Serie „Sturm der Liebe“ zu sehen, war durch Dreharbeiten verhindert, während Barbara aus familiären Gründen absagen musste. Klaus Holetschek betonte die hausragende Bedeutung der Künstlerin für die Stadt. Er erinnerte daran, dass Seefried im Jahre 1980 die Goldene Bürgermedaille Bad Wörishofens erhalten habe. Holetschek bezog sich auf die damalige Laudatio von Ulrich Möckel, in der Irmgard Seefried als „in ihrer Heimat verwurzelte Schwäbin“ bezeichnet wurde. Sie selbst nannte einmal Schwaben als den roten Faden ihres Lebens, weshalb sie immer wieder hierher zurückkehren müsse. Die schwäbischen Grundtugenden Fleiß, Energie und Zielstrebigkeit hätten die „Nachtigall aus Bad Wörishofen“ ausgezeichnet. Zusammen mit den Fraktionsvorsitzenden und mit Gerhard Wolf enthüllte Bürgermeister Klaus Holetschek schließlich die Gedenktafel. Geschaffen hatte sie Albert Ledermann mit blauer Schrift auf echtem Carrara-Marmor.

„Dies ist für uns eine große Ehre und wir sind uns der Verantwortung dafür durchaus bewusst“, sagte Wolf. Er selbst wurde 1986 von Irmgard Seefried persönlich noch nach Wien eingeladen, was seine Laufbahn maßgeblich beeinflusst habe. In Wien sei der Name Seefried auch heute noch ein Begriff.

Selbstverständlich wurde der Festakt auch musikalisch umrahmt. Ein Bläserensemble der Irmgard-Seefried-Sing- und Musikschule unterhielt die Gäste. (heb)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
KAYA2728.JPG
Bad Wörishofen

Haftstrafen nach Einbrüchen in Vereinsheime

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket