Newsticker
Kanzlerin Merkel stellt sich hinter Armin Laschets Vorstoß für einen "Brücken-Lockdown"
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Ein Hamsterrad für Kinder

Soziales

31.01.2020

Ein Hamsterrad für Kinder

Die Kinder aus der Christoph-Scheiner-Tagesstätte sind total begeistert vom neuen Spielplatz im Mindelheimer Norden. Unser Bild zeigt sie gemeinsam mit Elena Spies (stellvertretende Leiterin) und Praktikantin Lena Heisters (rechts).
Foto: Beck

Neuer Mindelheimer Spielplatz wird gut angenommen

Im Mindelheimer Norden ist an der Ecke Pepi-Huith-/ Arthur-Maximilian-Miller-Straße ein neuer Spielplatz entstanden. Mit der Planung des Spielplatzes wurde 2018 die Landschaftsarchitektin Mella König aus Winzer beauftragt. Die Ausführung wurde von Mitarbeitern des Städtischen Bauhofs übernommen. „Der Spielplatz wird sehr gut angenommen. Die Kinder erzählen, dass sie auch privat oft hierher kommen“, sagt Elena Spies, stellvertretende Leiterin der Christoph-Scheiner-Kindertagesstätte.

Auf der circa 800 Quadratmeter großen Fläche können sich Kinder bis zehn Jahre austoben. Es wurde ein kleiner Hügel mit einer Rutsche aufgeschüttet, der im Winter für die ganz Kleinen auch als „Rodelberg“ genutzt werden kann. Besondere Attraktionen sind das „Hamsterrad“ und ein Trampolin.

Der Spielplatz wird durch Bäume und Heckenpflanzungen von der Straße und den Parkplätzen abgegrenzt. Ergänzt wird er durch eine kleine Grünfläche, auf der neben Sträuchern und Rasen im Frühjahr eine Blumenwiese angesät wird. Entlang des Geh- und Radweges laden Bänke und eine Sitzgruppe mit Tisch zum Verweilen und zum geselligen Treff für die Anwohner ein. (mz)

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren