Newsticker
Spahn: Schnell- und Selbsttests könnten helfen, Veranstaltungen zu ermöglichen
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Ein Hoch auf die Räumdienste in und um Mindelheim

Ein Hoch auf die Räumdienste in und um Mindelheim

Kommentar Von Johann Stoll
15.01.2019

Die Arbeiter hatten in den letzten Tagen viel zu tun. Das verdient Lob.

Bis an ihre Leistungsgrenzen sind die Mitarbeiter der Bauhöfe und von Fremdfirmen in den vergangenen Tagen gegangen, um Straßen und Wege von den Schneemassen freizubekommen. Von morgens bis nachts waren die Räumfahrzeuge unterwegs. Dass die Helfer zum Dank beschimpft wurden, weil Einzelne einen Rundum-Service erwarten, passt ins Bild unserer Zeit. Eigentlich ist das nur noch traurig.

Die Räumdienste konnten nicht überall gleichzeitig sein. Wer in Nebenstraßen wohnt, muss eben etwas Geduld aufbringen. Die Hauptstrecken gehen immer vor. Und wenn mal eine Hofeinfahrt vom Räumfahrzeug zugeschoben wird, ist das keine böse Absicht. Das lässt sich an solchen Ausnahmetagen, wie wir sie eben erlebt haben, nicht ganz vermeiden.

Großartig war jedenfalls, wie schnell die Räumkommandos gestern die Mindelheimer Altstadt vom Schnee befreit haben, sodass dort wieder geparkt werden kann. Dafür und für die Leistung der vergangenen Tage sagen wir im Namen der allermeisten Mindelheimer und Unterallgäuer herzlichen Dank!

Noch mehr über den Schnee im Unterallgäu und seine Auswirkungen lesen Sie hier:

Dreifachturnhalle ist gesperrt: Fußballturniere fallen aus

Schneelast zu hoch: Eishalle bleibt gesperrt

Mindelheim lässt Flachdächer räumen

Schneemassen sorgen für Probleme

Schnee: Schüler dürfen fast überall zuhause bleiben

Schneebruch: Stadtwerke stellen zwei Buslinien ein

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren