Newsticker

Wegen Corona: CDU-Spitze verschiebt Parteitag zur Vorsitzendenwahl ins nächste Jahr
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Ein Stück Geschichte zum Anfassen

Allee der Jahresbäume

13.04.2015

Ein Stück Geschichte zum Anfassen

Neben weiteren Pflanzen kommen heuer drei besondere Fundstücke dazu: Hausbrunnen

Seit über einem Vierteljahrhundert erweitert die Stadt Bad Wörishofen die Allee der Jahresbäume. Diesmal kommt der Feldahorn hinzu.

Die groß angelegte Pflanzaktion mit Kindern und Politikern hat diesmal aber auch eine stadtgeschichtliche Komponente. Der Verschönerungsverein Bad Wörishofen übergibt drei Hausbrunnen, die zu den Anwesen des ehemaligen Weilers Hinterhartenthal gehörten. Mitglieder des Vereins haben sie in vielen ehrenamtlichen Stunden freigelegt und renoviert. Die Brunnen werden gemeinsam mit Informationstafeln aufgestellt, welche die drei zu den Brunnen gehörenden Höfe wieder aufleben lassen sollen. Auf den Tafeln wird die Geschichte der Gebäude erzählt.

Seit dem Jahr 1989 erweitert der Kur- und Tourismusbetrieb Bad Wörishofen gemeinsam mit den Bayerischen Staatsforsten und dem Forstamt die Allee der Jahresbäume. Sie befindet sich im so bezeichneten Erholungswald der Kneippstadt. Die Allee ist heute ein wichtiger Bestandteil des Kneipp-Waldweges auf dem Gemeindegebiet der Stadt Bad Wörishofen. 27 Jahresbäume sind dort in Gruppen angepflanzt und auf Tafeln beschrieben.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die Pflanzaktion zum „Baum des Jahres 2015“ findet am Freitag, 24. April, ab 9 Uhr statt.

Treffpunkt für alle, die dabei sein wollen, ist die Haltestelle der Kurlinie an der Abzweigung Osterlauchdorf.

Die Kinder des Kindergartens Gartenstadt werden die Veranstaltung musikalisch umrahmen. (mz)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren