Nachruf

03.01.2017

Ein echter Macher

Andreas Schorer hat in Türkheim große Spuren hinterlassen

Nicht nur die Kolpingsfamilie in Türkheim trauert um ihren Ehrenvorsitzenden Andreas Schorer. Er ist am Montag im Alter von 78 Jahren gestorben. Schorer war seit 61 Jahren Mitglied der Kolpingsfamilie Türkheim, Pfarrgemeinderatsmitglied und von 1973 bis 1990 Gemeinderat. Mit Schorers Namen eng verknüpft ist der Bau des Jugendheims in der Bürgermeister-Singer-Straße in den Jahren 1953 bis 1955. Der Erlös aus dem späteren Verkauf des Jugendheimes im Jahr 1985 war der Grundstock für den Umbau zum heutigen Pfarrheim „Pater-Rupert-Mayer“ in Türkheim. Im Jahr 1986 waren unter seiner Leitung Mitglieder der Kolpingsfamilie am Umbau des „Zehentstadels“ zum Pfarrheim beteiligt. Bei der Einrichtung des Kolpingsstübles im Pfarrheim war er maßgeblicher Initiator und Ideengeber, Spendensammler und Arbeiter.

Im Jahr 1958 war er bei der Errichtung des Gipfelkreuzes zum Gedenken an die abgestürzten Bergkameraden Josef Port und Norbert Eberhard auf der Bretterspitze mit dabei. (m.he)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20maristenverkehr(1).tif
Mindelheim

Der leidige Verkehr rund ums Maristenkolleg

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen