Newsticker
RKI: 2768 Neuinfektionen und 21 Todesfälle binnen eines Tages
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Elektro-Festival: Wie Ikarus zur Schlammschlacht wurde

Elektro-Festival
09.06.2016

Wie Ikarus zur Schlammschlacht wurde

Wer nicht hemmungslos im Regen tanzen wollte, brauchte beim Ikarus-Festival am Allgäu Airport Regenponchos oder Schirme. Auch Gummistiefel gehörten zur Grundausstattung. Unsere K!ar.Texterin hatte keine dabei – und später ziemlich nasse Socken. Doch trotz allem war sie von der Festivalstimmung einfach nur fasziniert. Auch wenn den Pool bei dem schlechten Wetter kaum jemand nutzen konnte.
5 Bilder
Wer nicht hemmungslos im Regen tanzen wollte, brauchte beim Ikarus-Festival am Allgäu Airport Regenponchos oder Schirme. Auch Gummistiefel gehörten zur Grundausstattung. Unsere K!ar.Texterin hatte keine dabei – und später ziemlich nasse Socken. Doch trotz allem war sie von der Festivalstimmung einfach nur fasziniert. Auch wenn den Pool bei dem schlechten Wetter kaum jemand nutzen konnte.
Foto: Patricia Zettler

Rund 25000 Elektro-Fans haben am Wochenende am Allgäu Airport trotz Regen und Matsch getanzt. Mittendrin war K!ar.Texterin Patricia Zettler. Wie die 18-Jährige ihr erstes Festival überhaupt erlebt hat.

Erstaunlich, welche Strecken so mancher Besucher auf sich nimmt, um am Allgäu Airport in Memmingerberg beim Ikarus-Festival dabei zu sein: Sogar aus Düsseldorf waren einige Fans angereist. Mir selbst muss ich dabei eingestehen, dass ich gerade einmal 18 Kilometer vom Festival entfernt wohne. Und trotzdem wäre ich von selbst nie auf die Idee gekommen, ein Ticket zu kaufen. Da schleicht sich schon fast ein kleines, schlechtes Gewissen ein. Aber nur fast! Schließlich war ich noch nie auf einem Festival und wusste zuerst auch gar nicht, was mich erwarten würde.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.