Newsticker
Lollitests verzögern sich in manchen bayerischen Grund- und Förderschulen
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Engetried: Kapelle bei Engetried muss dem Hochwasserbecken weichen

Engetried
17.08.2020

Kapelle bei Engetried muss dem Hochwasserbecken weichen

Die Kreuzkapelle südlich von Engetried mit ihrem markanten Dachreiter wird im Zuge des Baus eines Hochwasserrückhaltebeckens abgebrochen und auf dem Dammbauwerk neu aufgebaut.
Foto: Franz Kustermann

Plus Das Gotteshaus mit historischen Wurzeln verschwindet aber nicht: Es wird abgebaut und auf einem Damm bei Engetried neu errichtet.

Im 17. Jahrhundert wurde südlich von Engetried nach der damals im Allgäu grassierenden Pest ein Flurkreuz aufgestellt. Im 18. Jahrhundert wurde das sogenannte „Pestkreuz“ dann mit einer Kapelle überbaut. Nachdem das Kleinod nach so langer Zeit stark verfallen war, wurde an diesem Standort im Jahr 1985 wieder ein neues Bauwerk errichtet: die „Kreuzkapelle“. Genau an dieser Stelle bis zur östlichen Hangkante soll nun ein bis zu zehn Meter hoher Damm für das Hochwasser-Rückhaltebecken Engetried errichtet werden, um den Ort und die umliegenden Gemeinden bei einem hundertjährlichen Hochwasser vor Überflutung zu schützen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.