1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Erneut Schlägereien in Türkheim

Polizei

11.10.2017

Erneut Schlägereien in Türkheim

Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung in Türkheim.
Bild: Alexander Kaya

Ermittlungen gegen mehrere Beteiligte, unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung. Die Kontrahenten gingen im Schlossgarten und vor dem Kino aufeinander los.

Der Hinweis einer Zeugin hat in Türkheim weitreichende Ermittlungen ausgelöst. Wie bereits berichtet, sollen am Samstagabend, mehrere Beteiligte in der Maximilian-Philipp-Straße aufeinander losgegangen sein. Zunächst war nicht klar, ob an der Sache etwas dran ist, zumal die einzige Zeugin unter Alkoholeinfluss stand. Nun steht aber fest, dass sogar weit mehr passiert ist, als die Frau gemeldet hatte.

Die Ermittlungen der Polizeiinspektion Bad Wörishofen ergaben zwischenzeitlich, dass sich am Samstagabend, zwischen 18 und 20 Uhr sogar zwei Schlägereien mit unterschiedlichen Personengruppen ereignet haben. Die Vorfälle stünden nach derzeitigem Ermittlungsstand nicht in Zusammenhang, teilte die Polizei am Mittwochnachmittag mit. Zunächst gingen im Schlossgarten zwei Personengruppen aufeinander los und prügelten sich. „Die heranwachsenden Männer verletzten sich gegenseitig leicht“, teilt die Polizei mit. Bis aber die Polizei gerufen wurde, war die Auseinandersetzung bereits beendet und alle Beteiligten verschwunden. Aufgrund von Zeugenaussagen konnten einige Beteiligten der Schlägerei bereits ermittelt werden. Die Polizei ermittelt nach eigenen Angaben gegen drei afghanische Staatsangehörige im Alter von 15 und 18 Jahren sowie zwei deutsche und einen russischen Staatsangehörigen im Alter vom 18 und 20 Jahren wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung. Das Verfahren ist noch nicht abgeschlossen.

Bei der anderen Schlägerei auf Höhe des Kinos prügelten sich mehrere Personen im Alter zwischen 18 und 25 Jahren. Über die Hintergründe dieser Auseinandersetzung liegen der Polizei noch keine näheren Erkenntnisse vor. Auch hier suchten die Streithähne das Weite, noch bevor die Polizei am Ort des Geschehens eintraf. „Der anfängliche Hinweis auf einen möglicherweise fremdenfeindlichen Hintergrund hat sich bislang nicht bestätigt“, teilt ein Polizeisprecher mit. Wie berichtet, hatte die Zeugin der Polizei berichtet, es seien sich Mitglieder der rechten Szene und Asiaten gegenübergestanden.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Bad Wörishofens Polizeichef Thomas Maier hatte bereits am Montag erklärt, in Türkheim sei keine rechte Szene bekannt, es gebe auch keinen einschlägigen Treffpunkt für Rechtsradikale. Der Staatsschutz habe auch keine entsprechenden Erkenntnisse.

Für beide Vorfälle sucht die Polizei weiterhin Zeugen, um den Sachverhalt lückenlos aufklären zu können. Diese werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Bad Wörishofen unter der Telefonnummer 08247/96800 zu melden.

Auch in anderen Fällen gestalten sich die Ermittlungen schwierig. Anfang September flogen zweimal Steine auf die Türkheimer Asylbewerberunterkunft an der Wörishofer Straße. Verletzt wurde niemand, es blieb bei einem Sachschaden. Einige Tage zuvor, am 28. August, war nach einem Wortgefecht im Türkheimer Schlossgarten zu einer Schlägerei zwischen Syrern und einer Gruppe junger Erwachsener im Alter zwischen 19 und 27 Jahren gekommen (wir berichteten). Bei der Prügelei wurden drei Beteiligte verletzt. Auch hier schließt die Polizei einen fremdenfeindlichen Hintergrund und Pöbeleien als Auslöser für die Schlägerei nicht aus. Doch auch hier sei man mit den Ermittlungen längst nicht am Ende, sagte Maier am Montag. (mz, m.he)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20IMG_6495.tif
Mindelheim

Kulturfabrik für Mindelheim?

ad__querleser@940x235.jpg

Qualität auch für Querleser

Montag bis Samstag ab 4 Uhr morgens. Und die Multimedia-Ausgabe
"Kompakt" mit den wichtigsten Nachrichten von Morgen ist auch dabei.

Jetzt e‑Paper bestellen!