Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz steigt wieder und liegt jetzt bei 442,1
  1. Startseite
  2. Mindelheim
  3. Festival: Schwules Filmfest diesmal so groß wie nie

Festival
29.09.2016

Schwules Filmfest diesmal so groß wie nie

Rudolf Huber (rechts) mit Jakob Erwa. Der preisgekrönte Regisseur wird seinen Film persönlich in Bad Wörishofen vorstellen.
Foto: Huber

Die Organisatoren haben ein glückliches Händchen bewiesen und können nun einen aktuellen Filmpreisträger präsentieren

Das schwule Filmfest Bad Wörishofen wird heuer größer als in den 21 Jahren zuvor. „Das GSC-Filmfest geht dieses Jahr so umfangreich wie nie an den Start“, berichtet Michael Scharpf. Zwei Tage, zwei Kinos, zwei unterschiedliche Programme, darunter eine Deutschlandpremiere und eine Vorpremiere: die Gäste dürfen sich freuen. Mit an Bord ist auch diesmal Bad Wörishofens umtriebiger Kino-Macher Rudolf Huber. Er hat einmal mehr ein glückliches Händchen bei der Auswahl der Teilnehmer bewiesen. Bei der Filmkunstmesse in Leipzig hat Huber unlängst den „Die-Mitte-der-Welt-Regisseur“ Jakob M. Erwa getroffen. „Und das Erfreuliche: Erwa hat unsere Anfrage bestätigt und kommt nach Bad Wörishofen, um seinen Film persönlich vorzustellen“, berichtet Michael Scharpf. „Wir sind stolz darauf „Die Mitte der Welt“, basierend auf dem erfolgreichen Roman von Andreas Steinhövel, bei uns als Vorpremiere vor Bundesstart zeigen zu dürfen“. Aber das ist noch nicht alles: Bei eben dieser Messe erhielt Erwa für seinen Film den Preis der Jugendjury im Rahmen der Gilde Filmpreisverleihung.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.