Newsticker
Bayern: Verwaltungsgerichtshof kippt 15-Kilometer-Regel

28.07.2020

Festspiele im Filmhaus

Live-Übertragungen aus Salzburg

Am Samstag, 1. August, eröffnen die Salzburger Festspiele zum 100-jährigen Jubiläum in modifizierter Form mit einem umfassenden Programm. Erstmals wird der Eröffnungsabend mit der Neuinszenierung von Richard Strauss’ Oper „Elektra“ aus der Felsenreitschule und mit der Wiederaufnahme des „Jedermann“ auf dem Domplatz live in zahlreichen Kinos zu erleben sein. Das Filmhaus Huber in Bad Wörishofen ist mit dabei.

Die Live-Kinoübertragungen der Salzburger Festspiele zeigen dem Publikum Oper und Schauspiel in faszinierender Nähe. So bietet sich erstmals jedem die Gelegenheit an den weltberühmten Festspielen teilzuhaben - auch und gerade in diesen besonderen Zeiten. Gezeigt werden im Filmhaus Huber:

Samstag, 1. August, 17 Uhr (Laufzeit ca. 105 Minuten). In einem vielschichtigen Psychogramm entspinnt sich eine Familientragödie voller Gewalt, Schuld und Rache und der Frage nach Gerechtigkeit.

Samstag, 1. August, 21 Uhr (Laufzeit ca. 90 Minuten). Seit Bestehen der Festspiele wird „Jedermann“ jedes Jahr auf dem Domplatz aufgeführt. Das Stück basiert auf der Tradition mittelalterlicher Mysterienspiele: Gott schickt den Tod, um den reichen Lebemann Jedermann zu holen. (mz)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren