Newsticker
Italien verschärft Corona-Maßnahmen in einigen Regionen
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Firma Rathgeber: Von Mindelheim in alle Welt

Mindelheim

14.01.2019

Firma Rathgeber: Von Mindelheim in alle Welt

Ob das Logo des Küchenbedarfsherstellers WMF oder die Autodachboxen des schwedischen Herstellers Thule – all diese Logos werden in Mindelheim hergestellt.
2 Bilder
Ob das Logo des Küchenbedarfsherstellers WMF oder die Autodachboxen des schwedischen Herstellers Thule – all diese Logos werden in Mindelheim hergestellt.
Bild: Rathgeber

Im Windschatten der Grob-Werke segeln mehrere Mindelheimer Firmen sehr erfolgreich. Eine davon besuchte der Stadtrat und war sehr beeindruckt.

Jeder Gabor-Schuh, der weltweit verkauft wird, war schon einmal in Mindelheim. In der Unterallgäuer Kreisstadt befindet sich die Drehscheibe des Rosenheimer Schuhherstellers, die Logistik. Gabor verschafft damit Mindelheim ein wirtschaftliches Alleinstellungsmerkmal. (Lesen Sie dazu auch: In Mindelheim stapeln sich die Schuhe
) Ein weiteres Mindelheimer Unternehmen kann Ähnliches vorweisen. Allerdings mit einem kleinen Unterschied: Auch wenn die Produkte von Abermillionen von Menschen wahrgenommen werden, den Namen des Mindelheimer Herstellers kennen nur Eingeweihte.

Zu ihnen dürfen sich jetzt auch die Stadträte von Mindelheim mit ihren Bürgermeistern Stephan Winter, Hans-Georg Wawra und Roland Ahne zählen. Sie hatten kurzerhand eine Stadtratssitzung in die Firma Rathgeber in der Widdersteinstraße verlegt, die dort seit 51 Jahren in Mindelheim eine Zweigniederlassung unterhält. Der Stammsitz liegt in München-Oberhaching.

In die Sprengkapsel des Airbags darf niemals Wasser eindringen, erklärt ein Mitarbeiter der Firma Rathgeber den Mindelheimer Räten

Ins Staunen brachten die Kommunalpolitiker die Firmenchefs Andrea und Andreas Schrägle sowie Betriebsleiter Alexander Darga. Dass zum Beispiel in Millionen Autos Elemente der Firma Rathgeber mitfahren, war den Allermeisten völlig neu. Die Sprengkapsel des Airbags muss so dicht verschlossen sein, dass niemals Wasser eindringen kann, sagte Schrägle. Dafür sorgt Rathgeber.

Auch auf Skiliften geht es nicht mehr ohne die Mindelheimer Firma. In modernen Liftkarten sind RFID-Chips eingebaut, die über elektromagnetische Wellen funktionieren und den Weg zum Lift automatisch freigeben. Diese Chips umhüllt Rathgeber mit Spezialfolien und macht sie so erst einsatzfähig. Im Windschatten des wichtigsten Arbeitgebers, den Grob-Werken, segeln in Mindelheim gleich ein paar kleinere Firmen auf Top-Niveau.

20 000 Kunden beliefert Rathgeber vorzugsweise in Deutschland, Österreich und der Schweiz, aber auch im übrigen Europa und in den USA. Jeder Aufkleber von Autodachboxen der Firma Thule aus Schweden kommt zum Beispiel aus Mindelheim. Diese müssen besonders hitze- und kälteresistent sein, aber auch Salz gut vertragen können. Schrägle zählte auch eine Handvoll renommierte Skifirmen wie Fischer und Salomon auf, für die Ratheber Logos auf den Skiern entwirft oder sie veredelt und weiterverarbeitet.

Von den 325 Angestellten bei Rathgeber arbeiten rund 120 in Mindelheim

Die Produktentwicklung spielt daher eine große Rolle. Fünf Mitarbeiter kümmern sich in Mindelheim darum, weitere sind in Tschechien innovativ. Firmenchef Schrägle betonte, das Unternehmen sei breit aufgestellt. Deshalb bietet es auch eine große Vielfalt an Berufen. Mechatroniker, Lageristen, Druck- und Medientechniker, Maschinen- und Anlagenführer, Industriekaufleute und Industriemechaniker werden in Mindelheim ausgebildet.

325 Beschäftigte hat Rathgeber, davon rund 120 in Mindelheim. Weil zum Teil auch sehr kleine Stückzahlen produziert werden, werden auch Heimarbeiter beschäftigt. Der Gesamtumsatz liegt bei 35 bis 37 Millionen Euro im Jahr.

Das familiengeführte Unternehmen sieht sich gut für die Zukunft gewappnet. Einzige Sorge: ausreichend Fachkräfte zu finden. Die Belegschaft hat bei der Firmenleitung jedenfalls höchstes Ansehen. „Wir ziehen den Hut vor unseren Mitarbeitern“, sagte Andreas Schrägle. Und den Besuch des Stadtrates wertete seine Frau als hohe Ehre.

Mehr über die Firma Rathgeber aus Mindelheim erfahren Sie auch hier:

Sie geben Marken in Mindelheim ein Gesicht


Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren