1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Freundeskreis will das Mindelheimer Mühlviertel aufwerten

Versammlung

01.06.2019

Freundeskreis will das Mindelheimer Mühlviertel aufwerten

Bei der Jahresversammlung wurde der Vorstand des Freundeskreises Alt-Mindelheim komplett im Amt bestätigt. Unser Bild zeigt (von links): Bürgermeister Stephan Winter, Beisitzer Herbert Kugler, Beisitzer Hermann Schröther, 2. Vorsitzender Andreas Spiegl, Beisitzer Georg Bayer, Vorsitzender Richard Laeverenz, Beisitzer Dr. Manfred Schmid, Kassierer Thomas Riederle, Kassenprüfer Ulrich Radmacher und Schriftführer Bernhard Lutz.
Bild: Laeverenz

Vorstand des Freundeskreises Alt-Mindelheim wurde im Amt bestätigt

Bei der Jahresversammlung blickten die Mitglieder des Freundeskreises Alt-Mindelheim auf die Aktivitäten des vergangenen Jahres zurück. So wurde zum Beispiel das Büchlein „Mindelheim damals und heute“ veröffentlicht und die Renovierung der Antoniuskapelle konnte abgeschlossen werden.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Bei der turnusgemäßen Neuwahl des Vorstandes wurden alle Amtsinhaber einstimmig bestätigt. Vorsitzender bleibt Richard Laeverenz, 2. Vorsitzender ist Andreas Spiegl, als Schriftführer fungiert Bernhard Lutz und Kassierer ist weiter Thomas Riederle. Die vier Beisitzer sind Georg Bayer, Herbert Kugler, Dr. Manfred Schmid und Hermann Schröther. Kassenprüfer ist Ulrich Radmacher.

Der Freundeskreis plant auch ein neues Förderprojekt: Es geht um die Aufwertung der hinteren Bereiche der Mindelheimer Altstadt. Hierbei soll der Fokus zunächst auf das Mühlviertel gerichtet werden. Denkbar wäre, einen Preis für besonders gelungene Gestaltung auszuloben, hieß es bei der Versammlung.

Auch über ein anderes Förderprojekt wurde berichtet: Die Restaurierung und Elektrifizierung der beiden originalen Radleuchter der Klosterkirche Lohof wurde abgeschlossen. Wie gut sie in der Kirche wirken, wird man bei einem Festkonzert erleben können, das gegen Ende des Jahres geplant ist. (mz)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren