1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Führungsteam soll jünger werden

Freundeskreis

18.02.2019

Führungsteam soll jünger werden

Der Vorstand freut sich auf den Austausch: (v. l.) Beisitzer Martin Geiger, Beisitzer Peter König, Bürgermeister und Beisitzer Jürgen Tempel, Beisitzer Lothar Seitz, Kassiererin Ursula Haggenmüller, Beisitzerin Stephanie Fickler, erste Vorsitzende Christina Schuster, Beisitzerin Sabine Kustermann, Beisitzerin Marianne Fendt-Seith sowie zweiter Vorsitzender Georg Mang. Auf dem Bild fehlt Schriftführerin Sieglinde Schuster.
Bild: müsa

Bedernauer Vorsitzende kündigt ihren Rückzug an

Am Ende der Generalversammlung des deutsch-französischen Freundeskreises Bedernau ließ dessen Vorsitzende Christina Schuster die Bombe platzen: „Nächstes Jahr werde ich mich nicht mehr zur Wahl als Vorsitzende stellen“, verkündete sie. Seit 1978 kümmert sich die Bedernauerin mit viel Herzblut um die Freundschaft mit Plouigneau, die seit 1976 besteht. Als 1994 der Verein gegründet wurde, war sie als Zweite Vorsitzende an der Seite des damaligen Vorsitzenden Otto Heel unverzichtbar. 2011 nahm sie den Posten als Erste Vorsitzende an. Doch nächstes Jahr soll Schluss sein. Wie ihr Stellvertreter Georg Mang wünscht sie sich eine Verjüngung des Vorstands.

Und so machte auch Georg Mang, der sich vor drei Jahren nur „notfallmäßig“ als Zweiter Vorsitzender zur Verfügung gestellt hatte, den knapp 40 anwesenden Mitgliedern klar, dass er nur noch für ein Jahr zur Verfügung steht. Beide hoffen, dass im nächsten Jahr eine Truppe gefunden wird, die den Verein und den jährlichen Austausch ebenso pflegt wie es ihre Vorgänger getan haben.

Dass der Verein lebt, machen die vielen Aktionen und nicht zuletzt die Fahrten in die Bretagne deutlich. „Sogar einen kleinen Mitgliederzuwachs gab es im letzten Jahr zu verzeichnen“, freute sich Christina Schuster. Über eine solide Kassenlage berichtete Ursula Haggenmüller und Peter König übernahm den ausführlichen Bericht von Schriftführerin Sieglinde Schuster, die erkrankt war. Mit vielen Fotos auf der Leinwand wurde die besondere Freundschaft mit dem französischen Ort deutlich, denn Bedernau war vergangenes Jahr wieder Gast in Plouigneau. August 2020 werden sie wieder in die Bretagne reisen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Heuer kommen 37 Bretonen vom 9. bis 15. Juli ins Unterallgäu. Eine Gemeinderundfahrt, ein Ausflug nach Ottobeuren, für die Kinder in den Skyline Park und für die Erwachsenen ein Besuch des Konzentrationslagers Dachau stehen ebenso auf dem Programm wie eine Zwei-Tages-Fahrt nach Scheidegg und eine Stadtführung durch Wangen. Vor zwei Jahren bekamen die Bedernauer als Gastgeschenk ein Segel vom französischen Komitee. Dieses soll am 10. Juli feierlich im Thermalbad enthüllt werden. Bei guter Witterung steht zudem eine Serenade in der Therme mit allen drei Musikkapellen der Gemeinde auf der Agenda. Bürgermeister Jürgen Tempel nutzte die Gunst der Stunde, dankte und lobte die Energie, den der Vorstand bei den wechselnden Austauschfahrten mitbringt.

Bei den anschließenden Neuwahlen einiger Posten gab es keine Änderungen und alle zu wählenden Vorstandsmitglieder wurden einstimmig wiedergewählt. Neben Christina Schuster und ihrem Stellvertreter Georg Mang gehören dem Vorstand demnach Kassiererin Ursula Haggenmüller sowie die Beisitzer Marianne Fendt-Seith, Stephanie Fickler und Martin Geiger an.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren