1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Fürstin Fugger heiratet 30 Jahre jüngeren spanischen Musiker

Unterallgäu

05.11.2013

Fürstin Fugger heiratet 30 Jahre jüngeren spanischen Musiker

Bereits zwei Mal gastierte der spanische Gitarrist José d’Aragon im Kirchheimer Zedernsaal. Unser Archivbild stammt von seinem ersten Auftritt im Juli und zeigt ihn zusammen mit Angela Fürstin Fugger von Glött.
Bild: Stegen

Angela Fürstin Fugger von Glött soll einem spanischem Gitarristen im Krankenhaus das Jawort gegeben haben. Der ist 30 Jahre jünger.

Angela Fürstin Fugger von Glött soll vor rund vier Wochen dem spanischen Musiker José d’Aragon das Jawort gegeben haben. Er hat heuer bereits zwei Konzerte als Gitarrist im Zedernsaal von Schloss Kirchheim gegeben. Die Fürstin will zu einem entsprechenden Bericht aus dem Augsburg Journal nichts sagen, wie sie gegenüber der Mindelheimer Zeitung betonte.

Spekulationen über kirchliche Heirat der Fürstin

Die Nachricht von der kirchlichen Heirat der Fürstin macht in Kirchheim seit ein paar Tagen die Runde. Weil kaum jemand etwas Genaueres weiß, schießen die Spekulationen ins Kraut. Die Fürstin tritt dem nicht entgegen. Sie lebe ein zurückgezogenes Leben fern der Öffentlichkeit, sagte Angela Fürstin Fugger von Glött auf Anfrage.

Sie tue das bewusst, weil es ihr gesundheitlich nicht so gut gehe, aber auch weil sie enttäuscht sei von vielem, was in Zeitungen und Zeitschriften über sie über viele Jahre hinweg veröffentlicht worden sei. „Ich hasse es, wenn Dinge geschrieben werden, die ich nicht steuern kann.“ Sollte die MZ berichten, werde sie juristisch dagegen vorgehen. Sie wolle ihre Kraft auf den Erhalt des Schlosses verwenden und auf den Zedernsaal als Konzertsaal. Das habe sie ihrem verstorbenen Mann versprochen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

José d’Aragon soll sich nicht „Fürst Fugger“ nennen dürfen

In einem Bericht des Augsburg Journal heißt es, die 78-jährige Angela Fürstin Fugger von Glött habe den 30 Jahre jüngeren Spanier im Kreisklinikum Mindelheim kirchlich geheiratet. Sie habe dazu einen Geistlichen an dessen Krankenbett rufen lassen, um die „kirchliche Trauung sofort vollziehen“ zu lassen. Die Ehe sei nicht durch einen Standesbeamten bestätigt worden. Somit dürfe sich d’Aragon nicht Fürst Fugger nennen.

Erst im Vorjahr hatte die Fürstin in einem Interview mit unserer Zeitung angedeutet, sie habe jemanden an Kindesstatt angenommen. Sie sprach das Thema damals von sich aus an, um dann klarzustellen, dass sie öffentlich nichts weiter dazu sagen werde. Auf einer Reise auf die Azoren hatte sie Josef Steininger kennengelernt und ihn zwischenzeitlich adoptiert.

Angela Fürstin Fugger von Glött: Ruf einer eigenwilligen Persönlichkeit

Angela Fürstin Fugger von Glött haftet der Ruf einer eigenwilligen Persönlichkeit an. Viele schätzen sie gerade wegen ihrer unkonventionellen und direkten Art. Als Darstellerin der Karl-May-Festspiele in Dasing hat sie auch überregional für Schlagzeilen gesorgt. Sie ist sehr stark sozial engagiert.

Die Trägerin der Bayerischen Verdienstmedaille gründete 1995 das „Netz für Kinder“ in Bad Wörishofen. Stark setzt sie sich auch für die Rotarier ein. Herzensangelegenheit ist ihr immer der Bäuerinnenchor gewesen.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20IMG_9490.tif
Mindelheim

Klar Schiff an der Mindel

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen