Newsticker

Merkel betont Notwendigkeit weiterer Corona-Beschränkungen
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Gaudiwurm und Schwabenspieß

Umzüge

14.02.2018

Gaudiwurm und Schwabenspieß

Nicht ohne Sonnenbrille: Die Türkheimer Wertachfunken waren zum Faschingshöhepunkt bester Laune.
6 Bilder
Nicht ohne Sonnenbrille: Die Türkheimer Wertachfunken waren zum Faschingshöhepunkt bester Laune.

In Türkheim und Irsingen steppt am Faschingsdienstag der (Eis-)Bär

Weil am Aschermittwoch faschingsmäßig bekanntlich alles vorbei ist, ließen es die Narren in Türkheim und Irsingen noch einmal rechtzeitig krachen. Bereits um 9.30 Uhr schlängelte sich gestern das Gaudiwürmchen durch die Türkheimer Max-Philipp-Straße. Die örtlichen Kindergartengruppen gehörten zum Gefolge. Aber auch viele Eltern waren – teils selbst kostümiert – mit ihren Kindern gekommen, um bei dem Spektakel dabei zu sein. Am Schluss gab es von der Raiffeisenbank gestiftete Preise für die Kindergruppen mit den fantasiereichsten Masken und Kostümen. Das Gaudiwürmchen ist einer der größten Kinder-Umzüge der Region. Er geht zurück auf eine Idee von Iris Schmidt aus deren unterfränkischer Heimat.

Nachmittags stieg dann der populäre Umzug in Irsingen bei strahlendem Sonnenschein aber eisigen Temperaturen. Auch hier waren die Wertachfunken mit ihrem Wagen dabei, wie schon am Vormittag in Türkheim. Für das kleine Irsingen ein gewaltiger Auftrieb. So voll dürfte die Hauptstraße nur am Faschingsdienstag sein, dicht gesäumt von Zuschauern auch aus der Umgebung. Da fehlte eigentlich nichts, außer vielleicht eine Faschingsverlängerung.

Bei uns im Internet

Viele Fotos aus Türkheim und Irsingen.

mindelheimer-zeitung.de/bilder

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren