1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Gesundheit und Infrastruktur stehen im Wahlkampf im Mittelpunkt

Mindelheim

04.04.2018

Gesundheit und Infrastruktur stehen im Wahlkampf im Mittelpunkt

Wollen in der Region geschlossen für die CSU in den Wahlkampf gehen (von links): Wirtschaftsminister und Landtagsabgeordneter Franz Josef Pschierer (Direktkandidat Wahlkreis Kaufbeuren), Michaela Bahle-Schmid (Bezirkstag Liste), Dr. Thomas Jahn (Liste Landtag), Bezirksrat Stefan Bosse (Direktkandidat) sowie vom Wahlkreis Memmingen MdL Klaus Holetschek.
Bild: Willi Unfried

Die CSU stellt Landtags- und Bezirkstagskandidaten für zwei Wahlkreise vor.

Für Wahlkämpfer ist der Zuschnitt der Wahlkreise hier nicht optimal, gehören doch Teile des Unterallgäus zum Landtags- und Bezirkstagswahlkreis Kaufbeuren (708) und Memmingen (712). Diesen Nachteil wollen im kommenden Wahlkampf die nominierten Kandidaten ausgleichen, indem sie einen regionalen Wahlkampf führen. Bei einer Pressekonferenz stellte der Unterallgäuer CSU-Kreisvorsitzende und bayerische Wirtschaftsminister Franz Josef Pschierer, das Kandidatenteam vor.

Als Beispiele für landkreisübergreifende Themen nannte Pschierer die Infrastruktur, die Gesundheits- und Wirtschaftspolitik sowie die Landwirtschaft. Das frühere „Kohlbergdenken“ gehöre der Vergangenheit an, so Pschierer weiter. Direktkandidaten im Wahlkreis Memmingen sind für den Landtag MdL Klaus Holetschek und für den Bezirkstag Bürgermeister und Bezirkstagsvizepräsident Alfons Weber. Listenkandidaten sind die Kreisvorsitzende der Frauen-Union Martina Leipold (Landtag) und Memmingens 2. Bürgermeisterin Margareta Böckh.

Im Stimmkreis Kaufbeuren 708 wurde wieder Staatsminister Franz Josef Pschierer für den Landtag und der Kaufbeurer Oberbürgermeister und Bezirksrat Stefan Bosse für den Bezirkstag direkt nominiert. Listenkandidaten sind hier der Fraktionsvorsitzende im Kaufbeurer Stadtrat Dr. Thomas Jahn (Landtag) und die Unternehmerin und Stadträtin Michaela Bahle-Schmid aus Bad Wörishofen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Als ein gemeinsames Thema nannte Holetschek die Gesundheitsversorgung. Mit Blick auf anstehende Kooperationsverhandlungen meinte er, im Mittelpunkt stehe, für die beste Versorgung der Menschen in der Region zu sorgen, wobei es durchaus zu Aufgabenteilungen auch unter Einbeziehung von Kaufbeuren kommen könne. Eines sei sicher, es gebe Verhandlungen auf Augenhöhe, Übernahmen seien nicht vorgesehen. Ein weiteres verbindendes Element sei die Gesundheitsregion.

Die Listenkandidaten stellten sich bei der Pressekonferenz vor und schilderten ihre Schwerpunkte.

Dr. Thomas Jahn (44) ist Rechtsanwalt und Fraktionsvorsitzender im Kaufbeurer Stadtrat. Er ist seit 1995 CSU-Mitglied und außerdem Kreis- und Bezirksvorsitzender der Union der Vertriebenen. Schwerpunkte seien einmal die Wirtschafts- und Sicherheitspolitik. In puncto innere Sicherheit solle Bayern die Nummer eins in Deutschland bleiben, dazu gehörten auch mehr Stellen für die Polizei.

Bezirkstagslistenkandidatin und Diplom-Ökonomin Michaela Bahle-Schmid sah einen Schwerpunkt ihrer Arbeit in dem gesellschaftlichen Miteinander einer älter werdenden Gesellschaft. Bad Wörishofen sei hier besonders betroffen. In ihrem Ehrenamt als Vorsitzende der Nachbarschafts- und Seniorenhilfe sei sie mit diesem Thema eng vertraut. Viele Senioren möchten möglichst lange zu Hause bleiben, dies gehe nur mit vielen ehrenamtlichen Helfern, meinte die CSU-Ortsvorsitzende.

Kaufbeurens Oberbürgermeister Stefan Bosse freute sich, dass er seit zehn Jahren im Bezirk tätig sein kann und zeigte an Hand von Beispielen, wie die kommunale Familie miteinander verwoben sei. Es gebe zahlreiche Einrichtungen des Bezirkes wie das Bezirkskrankenhaus Kaufbeuren, den Fischereihof Salgen, das Schützenmuseum in Illerbeuren oder die Trachtenberatung in Krumbach in der Region.

Ob die Listenkandidaten eine Chance für den Landtag beziehungsweise Bezirkstag haben, werde sich, so Pschierer, am 21. April bei der Listenaufstellungskonferenz für Schwaben entscheiden.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Idee(1).tif
Maria-Ward-Realschule

Mit der „Idee“ aus Mindelheim  ganz oben

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen