Newsticker
Nach angeordnetem Rückzug: Noch sitzen ukrainische Soldaten und Zivilisten in Sjewjerodonezk fest
  1. Startseite
  2. Mindelheim
  3. Gewerkschaft: Kein Respekt mehr vor der Polizei

Gewerkschaft
12.05.2015

Kein Respekt mehr vor der Polizei

Der neue Vorstand der Gewerkschaft der Polizei Schwaben Süd/West mit Gästen (von links): Friederike Graf-Möst, Ernst Kuisle, GDP-Landesvorsitzender Helmut Bahr, Ehrenvorsitzender Werner Blaha, Peter Schmid, Peter Pytlik, Markus Gollmann, Gerwin Bernhard und Polizeipräsident Werner Strößner.
Foto: René Lauer

Vorsitzender Werner Blaha verabschiedet. Was sich im Alltag geändert hat und was er vom G7-Gipfel hält

Wer 44 Jahre lang den selben Job macht, bekommt einiges mit. Polizeihauptkommissar Werner Blaha hat als Streifenpolizist begonnen, heute ist er Chef des Personalrats und steht kurz vor der Rente. Wenn er darüber nachdenkt, wie sich der Umgang Polizisten gegenüber während der Jahrzehnte verändert hat, macht ihn das traurig. Die Gewaltbereitschaft gegenüber Polizisten ist ein Thema, das die Gewerkschaft der Polizei (GDP) seit Jahren beklagt. Dieser Trend habe sich in den letzten Jahren noch deutlich verstärkt, findet Werner Blaha, der sein Amt als Bezirksvorsitzender der GDP Schwaben Süd/West beim Bezirkstag in Mindelheim jetzt niedergelegt hat. Es sind Fälle wie die Proteste in Frankfurt vor einigen Wochen, bei denen zahlreiche Polizisten von Demonstranten verletzt wurden, die Blaha Sorgen bereiten. „Die Uniform war immer eine Art Schutzschild für uns Polizisten. Das ist jetzt nicht mehr der Fall“, sagt der 60-Jährige. Immer öfter mache sie die Polizisten sogar zum Ziel der Aggression.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.