Newsticker
RKI meldet 16.417 Neuinfektionen und 879 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Großeinsatz: Wohnhaus in Ettringen stürzt teilweise ein

Ettringen

21.08.2020

Großeinsatz: Wohnhaus in Ettringen stürzt teilweise ein

In Ettringen ist ein älteres Haus teilweise eingestürzt.
Bild: Thorsten Bringezu

Plus Teile des Gebäudes geben in der Nacht nach und sorgen für einen Großeinsatz. Um Gefahren für die Nachbarschaft zu beseitigen, muss der Hauseigentümer noch heute einschneidende Maßnahmen vornehmen. So geht es nach dem Einsturz weiter.

Nächtlicher Großeinsatz in Ettringen (Landkreis Unterallgäu): Kurz vor ein Uhr nachts stürzte dort am Freitag ein Haus teilweise ein. Die Ettringer Feuerwehr war gemeinsam mit den Technischen Hilfswerken aus Schwabmünchen und Memmingen im Einsatz, um die Einsturzstelle abzusichern.

Nach Auskunft der Polizei Bad Wörishofen ist das Gebäude aber wohl nicht mehr zu retten und muss abgerissen werden. Es handelt sich um ein älteres Haus an der Mühlfeldstraße, das derzeit saniert wird. Bei den Sanierungsarbeiten sei auch rund um das Gebäude gegraben worden, teilt die Polizei mit. Um das Fundament trocken zu legen wurde das Gebäude wohl ringsum abgebaggert. "In der Folge stimmte wohl die Statik nicht mehr und die Wand stürzte ein", teilt die Polizei mit.

Das Gebäude in Ettringen ist derzeit unbewohnt, niemand wurde verletzt

Verletzte gab es bei dem Unglück glücklicherweise nicht, das Gebäude ist derzeit nicht bewohnt.

Ein Nachbar hatte in der Nacht den Einsturz bemerkt und die Rettungskräfte alarmiert. Die westliche Mauer des Gebäudes war eingestürzt. Schäden auf Nachbargrundstücken seien dabei nicht entstanden.

Die Feuerwehr Ettringen sichert das Grundstück weiterhin ab. Zwischenzeitlich ist das Haus auch von der Strom- und Wasserversorgung abgetrennt worden, teilte die Polizei am Freitag gegen 11 Uhr mit.
Der Gesamtzustand des Gebäudes sei als hochkritisch anzusehen, so die Polizei. Somit sei ein unkontrollierter Einsturz nicht auszuschließen. Das Landratsamt Unterallgäu verfügte deshalb den sofortigen Abriss des Hauses.

Landratsamt nimmt den Hauseigentümer in Ettringen umgehend in die Pflicht

Die Behörde verpflichtete den Hauseigentümer, noch heute im Laufe des Freitages den Abbruch vornehmen zu lassen. Bürgermeister Robert Sturm informierte derweil die Nachbarn über die Maßnahme, verbunden mit der Bitte, bis zum Ende des Abbruchs den Gefahrenbereich unbedingt zu meiden. Es wird davon ausgegangen, dass der Abbruch im Laufe des Nachmittags erfolgt. Danach sei die "unmittelbar bestehende Gefahr für die Anwohner beseitigt", teilt die Polizei mit.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand muss von einem Sachschaden in Höhe von mindestens 50.000 Euro ausgegangen werden.
Die Polizei ermittelt momentan wegen baurechtlicher Vorschriften gegen den Hauseigentümer, von einer Straftat wegen Baugefährdung gehe man derzeit aber noch nicht aus, hieß es. (mit mz)

Das könnte Sie auch interessieren:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren